Anzeige
19. Juli 2018, 08:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rückkehr der Absolute-Return-Strategien

2016 war mit steigenden Märkten und wenig Volatilität kein günstiges Umfeld für Absolute-Return-Fonds. Mit der höheren Volatilität und wachsenden Sorgen der Anleger steigt die Nachfrage nach den Strategien wieder an. Doch nicht alle Fondsmanager werden erfolgreich sein. Gastbeitrag von Gilles Sitbon, Sycomore

Gilles-Sitbon-Kopie in Rückkehr der Absolute-Return-Strategien

Gilles Sitbon: “Das Problem ist, dass viele Hedgefonds zu oft dieselben direktionalen Wetten eingehen.”

2017 war ein gutes Jahr für Absolute-Return-Fonds in Europa. Gerade in Deutschland zog die Nachfrage an: Die Branche verzeichnete das stärkste Wachstum seit 2010. Nach einem enttäuschenden 2016 vertrauten im vergangenen Jahr viele Anleger den spezialisierten alternativen Anlagekonzepten wieder.

Eine erfreuliche Entwicklung für Hedgefonds, doch die Rendite der Absolute-Return-Strategien konnte den Erwartungen oft nicht standhalten. Die gleichmäßig steigenden Aktienkurse stellten die Assetklasse vor Herausforderungen; ihre Stärken kann sie vielmehr in volatilen Marktphasen ausspielen.

Anleger werden vorsichtiger

Die guten Wachstumszahlen der Absolute-Return-Fonds sind auch darauf zurückzuführen, dass Anleger jetzt vorsichtiger werden. Die zuletzt niedrige Volatilität sowie die Tatsache, dass wir uns im achten Jahr eines Bullenmarktes befinden, erwecken für viele Investoren den Eindruck einer späten Zyklusrallye. Sie bereiten sich auf ein volatileres Marktumfeld vor und beginnen, sich defensiver aufzustellen.

Auch wir glauben, dass die Volatilität wieder zunehmen wird. Die Normalisierung der Zentralbankpolitik zusammen mit einem stärker synchronisierten globalen Wachstum sind die Grundlage für eine nachhaltigere Marktentwicklung. Auf der Risikoseite steht hingegen, dass wir noch nicht wissen, was Brexit und Trump praktisch bedeuten.

Wachsende Unsicherheit

Eine Erhöhung des US-Defizits, die Einschränkung des Welthandels und ein Wiederaufleben des Protektionismus sind ernsthafte Bedrohungen für die globale Wirtschaft. In Europa bereitet insbesondere Italien Sorgen, die neue Regierung könnte die Verschuldung des Landes dramatisch in die Höhe treiben und damit die Zukunft des Euro ernsthaft gefährden.

Seite zwei: Die Herausforderungen für Absolute-Return-Manager 

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...