10. September 2018, 14:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hans-Werner Sinn: “Die EZB wird indirekt zum Finanzier der Staaten”

Gabor Steingart, ehemaliger Herausgeber des “Handelblatts”, hat Hans-Werner Sinn in seinen morgendlichen Podcast eingeladen, um über die Probleme Europas zu reden. Sinn warnte vor mehr Protektionismus und einer Schuldenspirale, die durch Vergemeinschaftung der Schulden und eine expansive Geldpolitik angeheizt werde.

Hans-werner-sinn in Hans-Werner Sinn: Die EZB wird indirekt zum Finanzier der Staaten

Hans-Werner Sinn: “Die Geschichte Draghis wird neu erzählt werden müssen. Quantitative Easing ist eine langfristig unverantwortliche Politik.”

“Wenn die Briten weg sind, entsteht ein neues politisches Gleichgewicht in Europa und es besteht die Gefahr, dass wir über die nächsten Jahrzehnte eine Handelsfestung aufbauen”, hat Hans-Werner Sinn im Gespräch mit dem ehemaligen Herausgeber des “Handelsblatts” Gabor Steingart gewarnt.

Steingart hatte den ehemaligen Präsidenten des Ifo-Instituts in seinen allmorgendlichen Podcast eingeladen, um über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) zu reden, die Wahlen in Italien und die Gefahren der Politik der Europäischen Zentralbank (EZB). Thema war auch die Nachfolge des EZB-Präsidenten Mario Draghi.

Künftig andere Verhältnisse

“In der EU werden künftig ganz andere Verhältnisse herrschen, was das Thema Protektionismus betrifft”, sagte Sinn. Mit dem Austritt Großbritanniens entfalle die Sperrminorität der nördlichen Länder und die südlichen Mitgliedsstaaten, mit ihren weniger wettbewerbsfähigen Volkswirtschaften, hätten deutlich mehr politische Macht.

Sinn war einer der Initiatoren einer Petition gegen den Brexit. Auf der Website “new-deal-for-britain.de” rufen die ehemaligen BDI-Präsidenten (Bundesverband der Deutschen Industrie) Hans-Olaf Henkel, Michael Rogowski und Heinrich Weiss, die Unternehmer Roland Berger, Klaus-Michael Kühne, Manfred Schneider sowie der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Hans-Werner Sinn dazu auf, “den Brexit und damit eine Tragödie historischen Ausmaßes zu verhindern.”

Auch die neue Regierung Italiens sei keine gute Nachricht. Dank der Versprechen von höheren Sozialausgaben und gleichzeitig sinkenden Steuern der Fünf-Sterne-Bewegung und der Lega an den Süden und Norden, würden die Schulden deutlich über die von den Maastricht-Kriterien vorgegebene Grenze von drei Prozent wachsen.

Seite zwei: Angstfreie Zone führt zu mehr Instabilität

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Neue Kapitalanlagestrategie: SDK setzt auf Immobilien

Die SDK stellt vorläufige Zahlen des Geschäftsjahrs 2018 vor. Mit einem Überschuss von 116 Millionen Euro ist das Ergebnis der Süddeutschen Krankenversicherung erneut sehr gut.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...