Vier Gründe für Gold

Ähnlich wie der Ölpreis schwankt auch der Goldpreis. Trotzdem gibt es für sicherheitsbewusste Anleger genügend Gründe zu investieren. Warum Investoren nicht auf Gold verzichten sollten und welche Anlagemöglichkeiten es gibt:

Gastbeitrag von Nitesh Shah, Wisdom Tree

Nitesh Shah ist Director im Research Team von Wisdom Tree
Nitesh Shah: „Nach der globalen Finanzkrise wurde Gold als Wertanlage besonders relevant, da die Zentralbanken ihre Bilanzen deutlich ausweiteten.“

Kostbares Objekt, Zahlungsmittel, Rohstoff und Investition: Gold gilt zu Recht als stabile Wertanlage. In Zeiten von Unsicherheit erlebt es ein Comeback. Die Volatilität bei Aktien und Öl, die mehrwöchige US-Haushaltssperre, die Befürchtungen eines Handelskriegs zwischen China und USA, ein womöglich harter Brexit, all dies beförderte den Wunsch der Anleger, sich gegen Worst-Case-Szenarien abzusichern.

Vermögenserhalt

Nach der globalen Finanzkrise wurde Gold als Wertanlage besonders relevant, da die Zentralbanken ihre Bilanzen deutlich ausweiteten. Dies hat wiederum die Sorge über eine Entwertung von Fiat-Währungen geschürt. So versuchen viele Investoren, sich mit Gold gegen Währungsabwertungen abzusichern und ihre Kaufkraft im Zeitablauf zu erhalten.

Während Fiat-Währungen von den Zentralbanken jederzeit vermehrt werden können, kann Gold nur durch den Abbau in Umlauf gebracht werden. Das bedeutet, dass das Edelmetall nicht auf dieselbe Weise entwertet oder manipuliert werden kann, wie dies bei Währungen wie US-Dollar, Euro und japanischer Yen möglich ist.

Die Grafik zeigt, dass Gold parallel zu den Bilanzen der US-Notenbank (Fed) und der Europäischen Zentralbank (EZB) angestiegen ist, bis die EZB 2012 damit begann, ihre Bilanz zu schmälern. Dass die Bilanz der Fed weiter anwuchs, konnte die Abwertung von Gold nicht aufhalten.

Seite zwei: So sichert Gold das Portfolio

1 2 3Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.