Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals „Bloomberg“ will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

Shoppen um das Defizit auszugleichen: China will nach Berichten von "Bloomberg" das Handelsdefizit mit den USA ausgleichen, indem es US-Waren im Wert von einer Billion US-Dollar importiert.
Shoppen um das Defizit auszugleichen: China will nach Berichten von „Bloomberg“ das Handelsdefizit mit den USA ausgleichen, indem es US-Waren im Wert von einer Billion US-Dollar importiert.

Im Handelskrieg mit den USA geht China einen Schritt auf die USA zu. Das Land hat angeboten, das Handelsungleichgewicht mit den Vereinigten Staaten auszugleichen. US-Handelsunterhändlern sagte China, dass es seine Käufe von US-Waren über sechs Jahre hinweg ausweiten wird.

Das berichtete „Bloomberg News“ am Freitag und zitierte Regierungsvertreter, die mit den Verhandlungen vertraut sind, aber anonym bleiben wollen, da die Verhandlungen nicht öffentlich sind.

China steigert US-Importe künstlich

Chinesische Beamte hätten das Angebot während der Verhandlungen in Peking Anfang Januar gemacht. China würde seinen jährlichen Import von US-Waren um einen Gesamtwert von über eine Billion US-Dollar erhöhen, sagten die Regierungsvertreter gegenüber „Bloomberg“.

Die USA hatten 2018 ein Handelsdefizit von 323 Milliarden Dollar mit China. Ziel des Abkommens sei, das jährliche Handelsdefizit bis 2024 auf null US-Dollar zu reduzieren, sagte einer der Vertreter gegenüber Bloomberg. (kl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.