12. Dezember 2019, 10:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blackrock: Moderate Risikobereitschaft bei sinkenden Rezessionsrisiken

Der Vermögensverwalter Blackrock erwartet für das kommende Jahr 2020 ein anziehendes Wirtschaftswachstum und abnehmende Rezessionsrisiken.

Investment-strategie-boerse-aktien-kurs-geld-kurve-shutterstock 534796828 in Blackrock: Moderate Risikobereitschaft bei sinkenden Rezessionsrisiken

„Dies schafft ein günstiges Umfeld für risikoreichere Anlageklassen“, so das Blackrock Investment Institut (BII) unter der Leitung von Philipp Hildebrand und Jean Boivin in seinem Jahresausblick. Auf der anderen Seite gehen die Experten davon aus, dass der Markt das Inflationsrisiko unterschätzt. Zudem könnte die momentane Ruhe im Handelskonflikt zwischen den USA und China wieder enden. „Angesichts dessen bleiben wir für 2020 moderat risikobereit.“

Bei Aktien und Kreditpapieren übergewichtet

Bei Aktien und Kreditpapieren sei Blackrock nach wie vor moderat übergewichtet. Dafür sprächen zum einen die verbesserten Wachstumsaussichten und zum anderen die nach wie vor recht günstigen Bewertungen entsprechender Papiere. „Allerdings haben wir unsere Sichtweisen im Detail deutlich angepasst“, schreibt das BII. So erkennen die Experten wieder stärkeres Potenzial in zyklischen Werten. „Wir bevorzugen japanische und Schwellenländeraktien, ebenso Schwellenländer- und Hochzinsanleihen.“ In Bezug auf US-Aktien ist der Vermögensverwalter dagegen vorsichtig geworden – wegen der Unsicherheiten rund um die Präsidentenwahl im kommenden Jahr.

Staatsanleihen wenig attraktiv

Staatsanleihen hält Blackrock aktuell nicht für sonderlich attraktiv. Die niedrigen Renditen machten entsprechende Papiere als „Portfolioballast“ inzwischen weniger interessant. Dies gelte vor allem für Staatsanleihen außerhalb der USA. „Wir bevorzugen US-Staatsanleihen gegenüber anderen Papieren, sowohl im Jahr 2020 als auch in unseren strategischen Portfolios.“ Einen Blick wert sind den Experten zufolge speziell Anleihen mit kurzen Laufzeiten. Auch inflationsgeschützte Papiere seien zur Absicherung potenzieller Risiken interessant – für den Fall, dass sich die Vorzeichen an den Märkten änderten.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Versicherung gegen Betriebsschließung: “Keine unbedachten Entscheidungen treffen”

Im Rahmen des jüngsten Streits um das Thema Betriebsschließungsversicherungen zwischen Versicherern und Versicherten, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nehmen Stephan Michaelis und Boris-Jonas Glameyer von der Kanzlei Michaelis aus Hamburg Stellung.

mehr ...

Immobilien

Covid-19: Die Folgen für Bauzinsen, Immobilienkäufe und Anschlussfinanzierungen

Durch die Covid-19-Pandemie stellen sich Fragen, die sich noch vor wenigen Monaten niemand hätte vorstellen können. Sichere Antworten und vor allem langfristige Prognosen sind derzeit kaum möglich. Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein, ordnet die neuesten Entwicklungen ein und beantwortet Fragen zur aktuellen Situation.

mehr ...

Investmentfonds

Japanische Aktien trotzen der Corona-Krise

Der japanische Aktienmarkt zeigt sich trotz Coronakrise erstaunlich robust. Dan Carter und Mitesh Patel, Fondsmanager für japanische Aktien bei Jupiter Asset Management, mt ihren Einschätzungen.

mehr ...

Berater

Zahlungsnot durch Corona: So sparen Versicherte jetzt Kosten

Die Corona-Krise versetzt viele Menschen in Zahlungsprobleme. Einige Versicherer reagieren mit Kulanzregeln und Sonderlösungen. Die besten Tipps: So sparen Versicherte jetzt Kosten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Sozialverband VdK fordert kurzzeitige Vermögensabgabe

Die Bundesregierung hat ein erstes Hilfspaket verabschiedet. Es soll die Folgen der Corona-Krise für die Bevölkerung, den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft auffangen. Nach Einschätzung des Sozialverbands VdK wird es nicht ohne weitere Hilfen gehen. Vor allem Beschäftigte, Familien und Menschen mit Behinderung brauchen mehr Unterstützung.

mehr ...