23. Januar 2019, 15:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Tim Bröning: Worte statt Taten

Viele Menschen starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Sie möchten häufiger ins Fitnessstudio gehen, weniger Süßigkeiten essen und sich generell einen gesünderen Lebenswandel zulegen.

Die Bröning-Kolumne

Tim Bröning: Worte statt Taten

Tim Bröning: “Grundsätzlich empfehlen wir, möglichst breit und weltweit anzulegen.”

Häufig schleichen sich jedoch bereits nach ein paar Wochen wieder alte Verhaltensmuster ein und die guten Vorsätze geraten in Vergessenheit.

Leider ist das auch beim Investieren oftmals der Fall. Eigentlich weiß man, dass mit regelmäßigem Fondssparen langfristig ein (kleines) Vermögen aufgebaut werden kann.

Und eigentlich kennt man die Vorteile einer disziplinierten Herangehensweise über Sparpläne sowie die Überlegenheit einer Unternehmensbeteiligung – sprich einer Aktie – gegenüber nahezu renditelosem Sparen auf Tagesgeld- oder Girokonten.

Niedrigzins macht Sparern das Leben schwer

Dennoch wird in Deutschland weiter eifrig gespart, nahezu unverzinst. Zur Verdeutlichung: Aktuell können Anleger bei Tagesgeld Zinsen von etwa 0,7 Prozent pro Jahr erwarten.

In zehn Jahren werden damit aus 10.000 Euro, unter der Annahme einer gleichbleibenden Verzinsung inklusive Zinseszinseffekt, 10.722,47 Euro.

Würde man eine Inflation von zwei Prozent pro Jahr berücksichtigen – was durchaus realistisch wäre –, hätte ein Anleger trotz positiver Verzinsung einen realen Verlust zu verzeichnen!

Seite zwei: Produktivkapital bringt mehr Rendite

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...