Wer als Anleger die Digitalisierung nutzen will, sollte sich umstellen

Innovation findet überall und in allen Branchen statt. Voraussetzung für Unternehmen, die wettbewerbsfähig und erfolgreich agieren wollen, sind Flexibilität und der Auf- oder Ausbau neuer Geschäftsmodelle. Hierbei wird die Digitalisierung vorangetrieben, um die sich stetig wandelnden Kundenbedürfnisse aktiv zu bedienen und Kunden langfristig an sich zu binden. In vielen Unternehmen verwischen dabei die klassischen Sektoren oder Branchendefinitionen.

Zum Automobilsektor zählen heute auch Unternehmen, welche saubere Technologien entwickeln oder Automatisierungstechniken für autonomes Fahren umsetzen. Selbst Firmen, welche die Bedürfnisse der modernen, vernetzten Verbraucher bedienen, indem sie Produkte zur Personalisierung und zur Anbindung von Smartphones entwickeln, sind hier aktiv.

Die Evolving Economy

„Weil die digitale Transformation die Grenzen herkömmlicher Sektoren verwischt, sollten sich Investoren auf vielversprechende Themen und nicht auf einen klassischen Sektoransatz konzentrieren“, sagt Lago. Fünf langfristige Wachstumsthemen sind dabei besonders vielversprechend: Automation, der vernetzte Verbraucher, Alterung und Lifestyle, saubere Technologien und Gesellschaften im Wandel. Aax Investment Managers fasst sie unter dem Begriff Evolving Economy zusammen. „Diese fünf Themen werden die Geschäftsmodelle der Unternehmen und die Aktienanlage entscheidend verändern. Investoren können mit ihnen die interessantesten strukturellen Wachstumschancen nutzen“, so der Experte.

Foto: Shutterstock

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.