12. Dezember 2019, 05:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wie Sie Ihre Finanzen im Griff behalten

Ob Single oder Familie mit Kindern, auch wenn jeder Haushalt anders strukturiert ist, geht es immer darum, mit einem bestimmten Budget auszukommen. Es ist nicht entscheidend, wieviel Geld zur Verfügung steht, sondern dass die Ausgaben an die Einnahmen angepasst sind, um nicht in eine finanzielle Schieflage zu rutschen.

Anleger-sparen-geld-sparschwein-rechnung-taschenrechner-verwirrung-finanzen-shutterstock 462036208 in Wie Sie Ihre Finanzen im Griff behalten

Dazu braucht man einen Überblick über seine Finanzen. Der kann allerdings leicht verloren gehen, da die Einnahmen meist monatlich kommen, die Ausgaben aber nicht nur monatlich, sondern täglich, sporadisch oder nur einmal jährlich anfallen. Und dann gibt es ja auch noch die unerwarteten Kosten, wie ein kaputtes Auto oder die Waschmaschine.

Man sieht, auch für den Privathaushalt ist eine vernünftige Finanzverwaltung und -planung notwendig. Zunächst sollte man eine umfassende Aufnahme und Analyse aller Einnahmen und Ausgaben vornehmen. Dieser Ist- Zustand ist die Basis von der aus man seine individuellen finanziellen Ziele planen kann.

Sehr hilfreich zum Verwalten der Finanzen ist das Führen eines Haushaltsbuches. Heutzutage gibt es Möglichkeiten, mit denen das ganz unkompliziert und einfach möglich ist. Das Unternehmen „Finanzen im Griff“ aus Nürnberg verspricht mit seiner Kredit- und Finanzmanagementplattform „Meine Finanzen im Griff“, dazu alles Notwendige zu liefern.

Das Serviceportal bietet seinen Anwendern die Möglichkeit, seine Ein- und Ausgaben regelmäßig in verschiedene Kategorien übersichtlich einzupflegen. Eine Zeitinvestition von fünf bis zehn Minuten täglich sollte dafür bereits ausreichen. Um die Lebenshaltungskosten nicht aus dem Blick zu verlieren, empfehlen sie, die Einkaufszettel über den Tag gebündelt zu sammeln. Beim Eintragen sind die Quittungen eine gute Gedächtnisstütze – und man staunt was für Beträge zusammenkommen. Auf der Onlineplattform „Meine Finanzen im Griff“, sind das die variablen Ausgaben zu denen neben Lebensmitteln auch Benzin, Fahrkarten, Friseur, Eintrittskarten, Restaurantbesuche usw. gehören.

Die fixen Kosten die monatlich immer in gleicher Höhe anfallen, sollte man schon am Anfang des Monats eintragen, auch wenn sie zu unterschiedlichen Terminen fällig werden. So kann nicht übersehen werden, dass bis zum Monatsende noch die eine oder andere Rechnung abgebucht wird. Zu den fixen Ausgaben gehören die Miete, Versicherungen, Abonnements, eventuelle Ratenzahlungen und Sparbeträge. Alle Einnahmen und Ausgaben werden in Form eines Balkendiagrammes dargestellt. Es gibt eine Jahresübersicht und eine monatliche graphische Darstellung aller fixen und variablen Ausgaben und Einnahmen, zu denen neben dem Gehalt der einzelnen Haushaltsangehörigen u.a. auch Unterhaltszahlungen und Kindergeld gehören können. Am Ende jeden Monats wird dann ein Saldo erstellt. Durch diese Finanzverwaltung erhält man die Sicherheit, im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten zu handeln.

Auf der Onlineplattform findet man auch einen Finanzierungsrechner für eventuelle Neuanschaffungen. In einer Inventarliste können alle Anschaffungen mit Kaufpreis, Garantiefristen etc. eingetragen und die Rechnungen hochgeladen werden. Das schafft Ordnung bei allen Neuerwerbungen. Eine Kreditübersicht ermöglicht alle laufenden Kredite mit Kreditsumme, monatlicher Rate und der Laufzeit einzutragen. Daraus wird der persönliche Tilgungsplan erstellt und auch graphisch dargestellt. An Hand dessen kann man abschätzen, ob es nicht vorteilhafter wäre, die einzelnen Kredite zusammenzufassen und mit einem günstigeren Kredit umzuschulden. Um beim Sparen zu helfen gibt es auf der Plattform auch einen Tarifrechner für Strom-, Telefon-, Versicherungs-, Kreditanbieter etc., so kann man ganz einfach Preise vergleichen und bei Bedarf den Anbieter wechseln.

 In jedem Haushalt gibt es verborgene Sparpotentiale, die man mit dem Serviceportal leicht aufspüren kann und so einen größeren finanziellen Spielraum gewinnt und Rücklagen bilden kann. Auch Entscheidungen über langfristige Investitionen, bei der die Zahlungsfähigkeit über die gesamte Laufzeit erhalten bleiben muss, lassen sich mit Hilfe der Plattform leichter treffen.

Die Onlineplattform „Meine Finanzen im Griff“ bietet gegen eine geringe monatliche Gebühr die Möglichkeit, seine Finanzen zu planen und übersichtlich zu verwalten. Verschiedene Tools machen Sparpotenziale sichtbar und helfen dabei, sich auch ohne große eigene Finanzkompetenz eine sichere finanzielle Basis aufzubauen.

Autorin Dr. Manuela Diehl ist Journalistin und Moderatorin aus Nürnberg.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Experten hinterfragen fiktive Abrechnung von Unfallschäden

Die sogenannte fiktive Abrechnung von Verkehrsunfallschäden bietet Betrügern nach Ansicht von Experten gute Chancen, um zu Unrecht an Geld zu kommen. Beim Verkehrsgerichtstag in Goslar (29. bis 31.1.) ist das ein Schwerpunktthema.

mehr ...

Immobilien

Umfrage: Fast die Hälfte der Mieter findet Nebenkosten zu hoch

Statistiken über Mietsteigerungen werden meist zur Entwicklung der Kaltmieten veröffentlicht. Die Wohnnebenkosten werden dabei in aller Regel ignoriert. Jedoch beziehen Mieter die Höhe der Nebenkosten mehrheitlich mit ein, wenn sie abschätzen, ob sie sich eine Mietwohnung leisten können: 82 Prozent der Mieter haben in der Umfrage angegeben, dass sie eher auf die Warmmiete statt auf die Kaltmiete achten würden, wenn sie eine neue Wohnung suchen würden. Die d.i.i. Gruppe hat eine repräsentative Umfrage zum Thema Mietnebenkosten bei dem Meinungsforschungsinstitut YouGov im Dezember 2019 in Auftrag gegeben.

mehr ...

Investmentfonds

Coronavirus drückt Dax ins Minus

Die Sorgen vor der weiteren Verbreitung des Coronavirus haben den Dax wieder fest im Griff. Der deutsche Leitindex sackte am Montag bis 12 Uhr um 2,28 Prozent auf 13.265 Punkte ab und entfernte sich damit wieder von der jüngst erreichten Rekordmarke von 13.640 Punkten.

mehr ...

Berater

Finum.Finanzhaus will 2020 komplett klimaneutral werden

Nicht nur reden, sondern auch machen – das hat sich der Finanzvertrieb Finum.Finanzhaus vorgenommen und seine Jahrestagung komplett klimaneutral ausgerichtet. Damit verfolgt Finum.Finanzhaus das Thema Nachhaltigkeit und die sogenannten ESG-Kriterien nicht nur bei der Anlageberatung, sondern auch im eigenen Unternehmen und bei Veranstaltungen – wie jetzt bei der Jahrestagung in Stuttgart.

mehr ...

Sachwertanlagen

TSO Europe verkauft Objekt aus Private-Placement-Vermögensanlage

Die TSO Europe Funds, Inc. gab auf der Gesellschafterversammlung am 17. Januar 2020 bekannt, dass die TSO RE Opportunity, LP (“RE Opp”) das Bürogebäude 2850 Premiere Parkway in Duluth, Georgia, veräußert hat. Die Rendite für die Anleger ist zweistellig.

mehr ...

Recht

Begrenzt mobil: Elektromobilität in der Wohneigentumsgemeinschaft

Wer in der Wohneigentumsgemeinschaft (WEG) auf E-Mobilität setzen möchte, stößt auf eine Reihe von Hindernissen – menschlicher und technischer Natur. So manche Verwaltung winkt angesichts der Schwierigkeiten ab.

mehr ...