28. Januar 2019, 16:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zwölf Banker wechseln zu Stuttgarter Privatbank

Paukenschlag in Stuttgart. Zwei Teams mit neuen Kolleginnen und Kollegen für ganz Baden-Württemberg kommen zu Merck Finck Privatbankiers.

Schellenberg Matthias Merck Finck Privatbankiers 2017-Kopie in Zwölf Banker wechseln zu Stuttgarter Privatbank

Matthias Schellenberg, Merck Finck: “Mit den beiden neuen Teams verbessern wir unsere Wettbewerbsposition in diesem umkämpften Markt deutlich.”

Die Merck Finck Privatbankiers AG setzt weiter ihre Ankündigung um, auch über neue Mitarbeiter zu wachsen. Nachdem das Haus zuletzt Neueinstellungen in Köln, Düsseldorf und Hamburg bekanntgegeben hatte, wird nun der Südwesten nachhaltig gestärkt: In Stuttgart wechseln zwei Teams mit zusammen rund einem Dutzend neuer Kolleginnen und Kollegen zur Münchner Privatbank.

Die beiden neuen Teams werden von Tobias Haspel (50) und Andreas Knauer (51) geleitet, die ab dem 1. Juli die Leitung von Merck Finck Stuttgart und Standortleiter Stefan Schüßler verstärken. Mit ihnen kommen zehn sehr erfahrene Private Banker und Portfolio Manager mit einem exzellenten Netzwerk in ganz Baden-Württemberg zu Merck Finck in der Stafflenbergstraße 81:

Zum 1. April 2019 kommen:

•   Nikolai Hellwig (32), Portfolio Management

•   Sven Schneider (49), Private Banker

•   Sina Hachtel (31), Assistenz

Zum 1. Juli 2019 kommen:

•   Wolfgang Aichele (49), Private Banker

•   Markus Aldinger (48), Private Banker

•   Jürgen Becker (54), Private Banker

•   Robert Florek (56), Portfolio Management

•   Bernhard Kohnle (47), Portfolio Management

•   Thomas Mugele (45), Portfolio Management

•   Joachim Ziegler (41), Private Banker

Matthias Schellenberg, Vorsitzender des Vorstands der Merck Finck Privatbankiers AG: “Der Südwesten Deutschlands ist eine der wichtigsten Regionen Deutschlands für eine mittelständisch geprägte Privatbank wie Merck Finck. Mit den beiden neuen Teams verbessern wir unsere Wettbewerbsposition in diesem umkämpften Markt deutlich. Unser Stuttgarter Team leistet bereits exzellente Arbeit, wofür auch die jüngsten Auszeichnungen für Beste Beratung und das Bestes Beraterteam sprechen. Nun ist es höchste Zeit, ihm die Verstärkung zur Seite zu stellen, die es schon lange verdient hat. Mit den neuen Kollegen setzen wir ein klares Zeichen, dass wir in Baden-Württemberg spürbar wachsen wollen. Wir freuen uns auf sie.”

Von seinen beiden Standorten Stuttgart und Rottweil aus betreut Merck Finck Kunden in Baden-Württemberg und darüber hinaus. In dieser Region will die Privatbank ihr Geschäft deutlich ausbauen. Beide neue Teams kommen von der Südwestbank zu Merck Finck. Die Neueinstellungen in Baden-Württemberg sind Teil einer Personaloffensive, mit der Merck Finck im Jahresverlauf über 20 neue Kolleginnen und Kollegen an Bord holt.

Auch nach dem Wechsel der beiden Teams in Stuttgart ist die Privatbank für ihre Standorte in Gesprächen mit weiteren Beratern. Neben der Verstärkung mit erfahrenen Private Bankern liegt dabei auch ein Augenmerk auf der nächsten Beratergeneration. 
Die 1870 gegründete Merck Finck Privatbankiers AG hat ihren Sitz in München. Mit Mitarbeitern an 16 Standorten in ganz Deutschland verwaltet sie rd. 10 Mrd. Euro an Kundengeldern. Sie ist eine Tochter der Privatbankengruppe KBL European Private Bankers (KBL epb) in Luxemburg. (fm)

Foto: Merck Finck

Ihre Meinung



 

Versicherungen

80 Prozent: Leistungsquote in der BU gestiegen

Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) hat die neue Leistungsquotenstatistik in der Berufsunfähigkeitsversicherung veröffentlicht. Gegenüber dem Vorjahr verkürzte sich die Bearbeitungszeit von 110 auf 106 Tage. Insgesamt wurden 80 Prozent aller Anträge bewilligt, nach 79 Prozent ein Jahr zuvor.

mehr ...

Immobilien

Verlängertes Baukindergeld ist eines der bekanntesten Fördermittel

Zwei Jahre nach Einführung zeigt eine aktuelle Studie: Das Baukindergeld gehört zu den bekanntesten Fördermitteln in Deutschland. Laut einer repräsentativen Erhebung von Statista im Auftrag der Interhyp AG kennen 59 Prozent der Deutschen das Baukindergeld, für das der Förderzeitraum gerade um drei Monate bis Ende März 2021 aufgrund der Corona-Pandemie verlängert wurde.

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltiges Investieren: Versicherer auf Kurs?

Die Integration von ESG-Faktoren (Environment, Social, Governance) bei der Kapitalanlage deutscher Versicherungsunternehmen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dies geht aus einer aktuellen Studie des europäischen Assetmanagers Candriam und der Versicherungsforen Leipzig hervor. Was die größten Herausforderungen beim Thema ESG sind.

mehr ...

Berater

Finanzstark ins digitale Zeitalter

Home-Office, Online-Handel, E-Business – nur einige Begriffe, die für den fundamentalen Wandel in der Unternehmenslandschaft stehen. Ein Wandel, der zwar schon vor Corona begann, aber durch die Pandemie eine neue Dynamik erreicht hat. Gastbeitrag von Dirk Oliver Haller, DFT Deutsche Finetrading 

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...