20. Februar 2020, 13:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Palladiumpreis auf Rekordhoch

Die Palladiumpreise gehen durch die Decke. Die Nachfrage nach Safe Haven Assets in Verbindung mit den Prognosen eines sich ausweitenden Angebotsdefizits unterstützt die rekordverdächtige Rallye. Aneeka Gupta, Associate Director of Research beim auf ETPs spezialisierten US-Vermögensverwalter Wisdom Tree, erklärt, warum die Rally anhalten dürfte.

Bildschirmfoto-2020-02-20-um-13 15 44 in Palladiumpreis auf Rekordhoch

Aneeka Gupta, Wisdom Tree

Die Nachfrageprognose für Palladium (fast 80 Prozent) ist eng mit dem Automobilmarkt verknüpft, denn das Edelmetall wird in großem Umfang in Katalysatoren benzinbetriebener Fahrzeuge verwendet. Die Automobilverkäufe in China gingen im Januar 20201 im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent zurück. Strengere Emissionsnormen, insbesondere im von benzinbetriebenen Fahrzeugen dominierten China, dürften die jüngste Schwäche im Automobilabsatz ausgleichen.

Das Schwestermetall Platin, das in Autokatalysatoren dieselbetriebener Fahrzeuge eingesetzt wird, lief der Preisrallye hinterher und stieg 2020 lediglich um 3,872 Prozent, Palladium dagegen um 39,3 Prozent. Noch nie war der Preisunterschied mit 1.700 US-Dollar pro Unze zwischen Palladium und Platin derart groß. Dies sei laut Chemiekonzern Johnson Matthey vor allem auf die Prognosen zurückzuführen, wonach das Defizit bei Palladium im Vergleich zu Platin in diesem Jahr größer als erwartet sein werde. Im Vergleich zu Platin ist der Palladiummarkt sehr klein und illiquide, selbst einige wenige Großaufträge können eine erhebliche Preisbewegung nach sich ziehen.

Der Blick in die Zukunft zeigt eine stark abfallende Forwardkurve, die Anleger erwarten offenbar eine gewisse Entspannung der Situation. Bisher erfolgte bei den Katalysatoren trotz des großen Preisgefälles lediglich eine gedämpfte Substitution von Palladium durch Platin.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Carsten Maschmeyer: „Wir wollen, dass der Siegeszug dieser digitalen Erfolgsgeschichte weitergeht“

Der Unternehmer und Ex-AWD-Vorstandsvorsitzender Carsten Maschmeyer ist mit der von ihm gegründeten Venture-Capital-Firma Alstin Capital bei Neodigital eingestiegen. Mit ihm als Partner will sich der digitale Sachversicherer und Dienstleister deutlich breiter aufstellen. Cash.-Redakteur Jörg Droste traf Carsten Maschmeyer und Neodigitalvorstand Stephen Voss und sprach mit ihnen über den Einstieg, ihre Pläne und die Folgen der Coronapandemie für die digitale Transformation und deutschen Versicherungsmarkt.  

mehr ...

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Alexander Schlichting wird Vorstands-Chef der Project Beteiligungen AG

Der Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG hat Alexander Schlichting (45) mit Wirkung zum 26. Oktober 2020 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Ottmar Heinen ist “infolge divergierender Ansichten” ausgeschieden. Gleichzeitig verstärkt sich die für den Publikumsvertrieb verantwortliche Project Vermittlungs GmbH mit Christian Grall (34) als weiterem Geschäftsführer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

Neue Corona-Maßnahmen: Lockdown 2.0 

Die Bundesländer haben sich einheitlich auf schärfere Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie verständigt. Die beschlossene Light-Variante des Lockdowns – bekannt aus dem Frühjahr – soll bereits ab kommendem Montag in Kraft treten und zunächst bis Ende des Monats gelten. In zwei Wochen werden die Maßnahmen in einer nächsten Bund-Länder-Runde überprüft und bei Bedarf angepasst. Schulen und Kitas bleiben geöffnet. Die Arag hat die neuen Regeln im zusammengefasst.

mehr ...