„Die Marktrallye ist noch nicht zu Ende“

Foto: Juiter AM
Talib Sheikh, Jupiter Asset Management

Die zuletzt erhöhte Volatilität ist für Jupiter Asset Management kein Zeichen, dass die gute Stimmung an den Börsen nunmehr kippt. Die Gründe

An den Finanzmärkten war zuletzt eine gewisse Volatilität zu beobachten. Das hat damit zu tun, dass die Anleger darüber nachdachten, was die Delta-Variante von Covid-19 und das Zurückfahren der geldpolitischen Unterstützung durch die Fed für das Wachstum bedeuten könnten. Die Beunruhigung hat sich in letzter Zeit gelegt, und wir sind der Ansicht, dass die Reflation stärker und anhaltender ist, als die Skeptiker glauben.

Der Grund dafür ist, dass die Geldpolitik weltweit sehr entgegenkommend ist und sich ein enormer Überschuss an Rücklagen gebildet hat (in den USA belaufen sich die überschüssigen Ersparnisse auf etwa 2,5 Billionen Dollar, das sind 11 Prozent des BIP). Wir sind der Meinung, dass dies bis zum Jahresende einen ziemlich starken Rückenwind für den Konsum bedeutet.

Was uns außerdem davon abhält, zu pessimistisch zu werden, ist die Tatsache, dass die realen Renditen immer noch auf Mehrjahrestiefs liegen, was bedeutet, dass die Märkte weiterhin gut unterstützt werden. Jede Schwankung an den Aktienmärkten der Industrieländer wurde schnell aufgefangen, und die Märkte erholten sich wieder. Angesichts der umfangreichen Ersparnisse dürfte sich dieses Muster fortsetzen.

Wir haben die Aussichten für die Schwellenländermärkte bis zum Jahresende unter die Lupe genommen. Wenn sich die US-Wirtschaft wirklich beschleunigt und sich das Wirtschaftswachstum ausweitet, sollten die Anleger dann ein größeres Engagement in den Schwellenländern und Asien in Betracht ziehen?

Das größte Risiko besteht darin, dass die Inflation hartnäckiger bleibt, als es den Zentralbanken lieb ist. Dies könnte die Fed dazu veranlassen, eine restriktivere Haltung einzunehmen. Wir glauben jedoch nicht, dass dies der Fall sein wird. Wir gehen davon aus, dass das Tapering der Fed im November oder Dezember angekündigt wird, aber wir erwarten bis weit in das Jahr 2022 sehr günstige Bedingungen. Wir glauben daher, dass die Rallye an den Märkten noch einige Zeit anhalten kann.

Autor Talib Sheikh ist Head of Strategy, Multi-Asset bei Jupiter Asset Management

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.