Corestate trennt sich vom Vorstands-Chef

Die Corestate Capital Holding S.A., Muttergesellschaft des Fondsanbieters Hannover Leasing, beendet nach wenigen Monaten die Zusammenarbeit mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Michael Bütter und hat den Anstellungsvertrag zum Jahresende aufgehoben.

Michael Bütter war nur acht Monate Vorstandsvorsitzender bei Corestate.

Die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden werden einer Unternehmensmitteilung zufolge bis auf weiteres von den beiden Vorstandsmitgliedern Lars Schnidrig und Thomas Landschreiber fortgeführt. Lars Schnidrig übernimmt interimistisch die Funktion des Vorstandsvorsitzenden.

Bütter hatte das Amt des Vorstandsvorsitzenden erst im Mai 2018 übernommen. Die Trennung stehe nicht in Zusammenhang mit der operativen Entwicklung oder der strategischen Ausrichtung des Unternehmens, so die Mitteilung. Über die Gründe enthält die Mitteilung ansonsten keine Angaben.

Die im November 2018 erhöhte Prognose und die Dividendenindikation für das Geschäftsjahr 2018 bestünden unverändert. Demnach erwarte das Unternehmen aggregierte Umsatzerlöse von 270 bis 280 Millionen Euro sowie ein bereinigtes Konzernergebnis in Höhe von 125 bis 135 Millionen Euro. Als Dividendenvorschlag seien 2,50 Euro pro Aktie angedacht. (sl)

Foto: Corestate

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.