1. Oktober 2019, 11:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Investment baut Sparte für Einzelhandels-Immobilien auf

Der Asset Manager Deutsche Investment erweitert das Geschäftsfeld und verstärkt in diesem Zusammenhang die Führungsriege: Mit Gründung der neuen Gesellschaft DIR Deutsche Investment Retail GmbH wird ab Oktober 2019 die Assetklasse Retail (Lebensmitteleinzelhandel) erschlossen.

DIR Deutsche-Investment-Retail Susanne-Klau Ner in Deutsche Investment baut Sparte für Einzelhandels-Immobilien auf

Susanne Klaußner

Die Geschäftsführung der DIR Deutsche Investment Retail GmbH übernimmt zum 1. Dezember 2019 die Einzelhandelsexpertin Susanne Klaußner. Bereits zum 1. September 2019 hat die Deutsche Investment KVG ihre Geschäftsführung durch Thomas Fiebig verstärkt, der seitdem das Ressort Investmentmanagement verantwortet.

Der neuen Gesellschaft DIR Deutsche Investment Retail GmbH obliegt künftig das Transaktions-, Asset- und Property Management für die Assetklasse Retail – fokussiert auf lebensmittelgeankerte Nahversorgungs- und Fachmarktzentren, Lebensmittelvollsortimenter und Discounter. Die Geschäftsführung übernimmt Susanne Klaußner zum 1. Dezember 2019. Sie wird am Standort Nürnberg ein Team aus Handelsspezialisten aufbauen. Erstes Personal konnte bereits gebunden werden.

Seit 35 Jahren in der Immobilienwirtschaft

Susanne Klaußner ist seit 35 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig. Bis März 2019 war sie Vorstandsvorsitzende der GRR AG und Vorsitzende der Geschäftsführung der GRR Real Estate Management GmbH. In der GRR Group war sie insgesamt 13 Jahre tätig und verantwortete die Bereiche Geschäftsentwicklung, Real Estate Management, Personal und Organisation.

Thomas Fiebig, neuer Geschäftsführer Investmentmanagement bei der Deutsche Investment KVG, hat mehr als 25 Jahre Erfahrung im Investmentmanagement und in dieser Zeit ein Transaktionsvolumen von mehr als fünf Milliarden Euro in den Assetklassen Büro, Wohnen, Retail, Hotel und Logistik verantwortet.

Er war zuletzt als Mitglied der Geschäftsführung bei Talanx Immobilien Management tätig und verantwortete das deutschland- sowie weltweite Real-Estate-Investmentgeschäft als Dienstleister im Talanx-Konzern. Die Geschäftsführung der Deutsche Investment KVG besteht damit nunmehr aus Eitel Coridaß (Geschäftsentwicklung und Vertrieb), Thomas Fiebig (Investmentmanagement), Michael Krzyzanek (Portfoliomanagement) und Michael Sehm (Risikomanagement).

Spezialfonds für Retail-Immobilien geplant

„Mit Wohnen, Büro und (Lebensmittel-)Einzelhandel können wir die drei Assetklassen abdecken, die sich in nahezu jedem diversifizierten Kernportfolio institutioneller Investoren finden“, sagt Eitel Coridaß, Geschäftsführer Vertrieb und Geschäftsentwicklung der Deutsche Investment KVG. „Ein Vorteil des Lebensmitteleinzelhandels ist der nach wie vor sehr geringe Anteil des Onlinehandels und die weitgehende Konjunkturunabhängigkeit – ähnlich wie beim Thema Wohnen. Neben unseren bereits bestehenden sechs Spezialfonds in den Segmenten Wohnen und Büro planen wir daher noch in diesem Jahr unseren ersten Immobilienspezialfonds für die Assetklasse Retail.“

Foto: Deutsche Investment

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gesetzlich Versicherte verschenken jährlich 4,5 Milliarden Euro

Gesetztlich Krankenversicherte und Arbeitnehmer verschenken jährlich rund 4,5 Milliarden Euro, weil sie die Krankenkasse nicht wechseln. Das zeigt ein aktueller Vergleich von Check24. Durch eine Wechsel der Krankenkasse könnte ein Versicherter bis zu 574 Euro pro Jahr sparen.

mehr ...

Immobilien

Bauen: Kleiner Mangel, teurer Schaden

Wie aufwendig die Beseitigung eines Baumangels ist, hängt grundsätzlich davon ab, wann er entdeckt wird. Welche Kosten private Bauherren vermeiden können, wenn sie frühzeitig Mängel erkennen, zeigt eine aktuelle Studie des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB).

mehr ...

Investmentfonds

Kommt die Finanztransaktionssteuer jetzt doch?

Nach jahrelangen Verhandlungen rückt eine Entscheidung zur Besteuerung von Finanzgeschäften in Europa näher. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat seinen europäischen Kollegen einen finalen Vorschlag für eine Finanztransaktionssteuer vorgelegt.

mehr ...

Berater

Softfair und xbAV planen Schnittstelle

Der IT-Dienstleister Softfair und xbAV haben angekündigt, eine Schnittstelle zu bauen. Eingerichtet werden soll die Verknüpfung zwischen dem Akquise-Center von Softfair und der xbAV-Plattform. Vermittler können dann die Kundendaten aus dem Akquise-Center als Berechnungsgrundlage nutzen und die geschlossenen Verträge im CRM-System verwalten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kreditfonds finanziert Quartiersentwicklung in Leipzig

Die Berliner Immobilien-Investmentgesellschaft Linus Capital hat eine sogenannte Whole-Loan-Finanzierung in Höhe von 45 Millionen Euro für eine unter dem Namen „Quartier Krystallpalast“ bekannte Projektentwicklung in Leipzig strukturiert.

mehr ...

Recht

Keine Steuervorteile verschenken

Mit großen Schritten rückt Weihnachten näher und damit für die meisten Unternehmen auch deren Geschäftsjahresende. Spätestens jetzt sollte daher gemeinsam mit dem Steuerberater überlegt werden, welche steuerlichen Optimierungsmaßnahmen noch vor Jahresende möglich und sinnvoll sind.

mehr ...