22. März 2019, 12:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

Lars-Schnidrig CORESTATE K in Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der neue CEO Lars Schnidrig will Corestate “zur attraktivsten Plattform für Immobilien-Investments in Europa entwickeln.”

Der 46-jährige Lars Schnidrig war bisher Finanzvorstand und übte die Funktionen des CEO und Vorstandsvorsitzenden nach dem abrupten Ausscheiden von Dr. Michael Bütter seit 31. Dezember 2018 interimistisch aus. Zugleich wurde der Vorstandsvertrag von Co-Founder Thomas Landschreiber als Chief Investment Officer (CIO) für weitere drei Jahre verlängert, teilt Corestate mit.

“Ich werde nun alles an die weitere Umsetzung unserer ambitionierten Wachstumsziele setzen”, sagt Schnidrig. “Gemeinsam mit Thomas Landschreiber möchte ich Corestate zur attraktivsten Plattform für Immobilien-Investments in Europa entwickeln“, so der neue CEO weiter.

In dem zweiköpfigen Vorstand wird Schnidrig fortan die strategische Ausrichtung des Unternehmens sowie die zentralen Bereiche M&A, Finanzen, Investor Relations, Kommunikation, Recht und Personal verantworten. Das operative Geschäft der Gruppe mit den Schwerpunkten Equity Raising und Investment Management wird weiterhin in den Händen von Thomas Landschreiber liegen.

Zwei weitere Aufsichtsräte geplant 

Die Gesellschaft wird zudem den Aufsichtsrat um zwei Sitze auf insgesamt fünf Mitglieder erweitern. Mit Jonathan Lurie stehe bereits der erste Kandidat fest. Er verfüge über 20 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche bei führenden Unternehmen in allen wichtigen europäischen Regionen und Anlageklassen.

Lurie ist demnach derzeit Senior Advisor Real Estate bei McKinsey & Company und Managing Partner bei Realty Corporation. Zuvor arbeitete er als Managing Director, Real Estate Asset Management bei Blackstone, als Head of Real Estate Investment Management Europe bei Goldman Sachs sowie als Director bei Tishman Speyer in London und New York. (sl)

Foto: Corestate

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...