Anzeige
20. März 2015, 16:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Merkel: Keine Planspiele zu Griechenland-Austritt

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen Bericht über Planspiele zu Grexit zurückgewiesen. Gleichzeitig betonte sie aber ihre Forderung nach einer Umsetzung von Reformen als Vorbedingung für eine Auszahlung von Mitteln aus dem Hilfsprogramm an Athen.

Merkel in Merkel: Keine Planspiele zu Griechenland-Austritt

Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet keine komplette Reformliste bei Tsipras-Besuch.

 

Sie werde eine solche Debatte über einen Euro-Austritt Griechenlands nicht führen, sagte Merkel am Freitag im Anschluss an den EU-Gipfel in Brüssel. Ziel ihrer Politik bleibe es, Griechenland in der Eurozone zu halten. Damit distanzierte sich die Kanzlerin auch von einem Bericht der Bild-Zeitung, wonach sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble intern auf einen Währungsaustritt Griechenlands eingestellt haben soll. Das Finanzministerium wollte den Bericht nicht kommentieren.

Vereinbarte Reformen umsetzen

Weitere Finanzmittel aus dem aktuellen Rettungsprogramm könnten erst an Athen ausgezahlt werden, wenn die vereinbarten Reformen auch umgesetzt seien, betonte Merkel. “Wenn alle Auflagen von Griechenland erfüllt werden, kann auch schneller Geld ausgezahlt werden.”

Erwartungen an Tsipras-Besuch

Mit Blick auf den Antrittsbesuch von Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras am kommenden Montag in Berlin erwartet die Kanzlerin nach Aussage von Regierungssprecherin Christiane Wirtz noch keine komplette Reformliste. Das Treffen der beiden Regierungschefs diene vor allem dem persönlichen Kennenlernen, sagte Wirtz am Freitag in Berlin.

Tsipras hatte sich bei einem Krisentreffen am Rande des EU-Gipfels in der Nacht zu Freitag zur Vorlage einer Reformliste innerhalb der nächsten Tage verpflichtet.

Foto: Shutterstock

Quelle: Bloomberg

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Feuerschäden: Welche Versicherung wann haftet

Durch den ungewöhnlich heißen Sommer ist es in Deutschland überall trocken. Daran haben die örtlich begrenzten Regenfälle kaum etwas geändert: Wie groß die Gefahren sind, hat der schwere Brand an der Bahnstrecke zwischen Köln und Bonn jüngst gezeigt. Doch wer haftet für etwaige Schäden, wenn es brennt. Arag-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf Mieter und Eigentümer achten sollten.

mehr ...

Immobilien

Supermodel kauft Luxusimmobilie in Florida

Für 8,1 Millionen US-Dollar (circa 7,1 Millionen Euro) hat das australische Supermodel Elle Macpherson eine Villa in Coral Gables im US-Bundesstaat Florida gekauft. Vermittelt wurde das Anwesen durch Engel & Völkers.

mehr ...

Investmentfonds

Factor Investing: Value ist immer auch Growth

Zum Stichwort Value fällt wohl als erstes der Name Warren Buffett. Factor-Investing-Strategien gehen jedoch anders vor. Was ist Value-Investing eigentlich und wo lauern die Fallen? Teil drei der Cash.-Online Reihe zum Thema Factor Investing. Gastbeitrag von Alexandra Morris, Skagen Funds.

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...