Anzeige
16. Dezember 2019, 00:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Security Token: Für wen das neue regulierte Wertpapierformat attraktiv ist

Schon bald könnten Security Token traditionelle Wertpapiere weitestgehend ersetzen. Die Vorteile der digitalen Lösung sind zahlreich. Sie ermöglichen, Unternehmen, sich günstig zu finanzieren, während Anleger eine preiswerte Investmentchance nutzen können.

3592056 Pixabay FreieNutzung in Security Token: Für wen das neue regulierte Wertpapierformat attraktiv ist

 

„Security Token werden in Zukunft stark an Bedeutung zunehmen. Neben sehr vielen Vorteilen für Investoren sind die digitalen Wertpapiere auch für die emittierenden Unternehmen äußerst attraktiv, z.B. hinsichtlich der Besteuerung. Emissionskosten werden dadurch locker kompensiert.“ Frank-Michael Sutor, Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, StartMark GmbH

 

Es gibt Stimmen, die behaupten, dass es schon in wenigen Jahren keine Wertpapiere traditioneller Art mehr gibt. Ersetzt werden sollen sie durch digitale Wertpapiere (Security Token), die seit diesem Jahr Einzug in die deutsche Finanzwirtschaft halten. Wie schnell sie tatsächlich den Markt erobern werden, bleibt abzuwarten. Die ersten Wertpapierprospekte wurden 2019 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligt. Die vergleichsweise einfache Emission, die geringeren Kosten und Gebühren und die Flexibilität in der Verwaltung sind schlagende Argumente für das neue Format. Auch die steuerliche Seite eines Security Token Offerings ist ein sehr guter Grund, sich das digitale Wertpapier einmal näher anzusehen.

Security Token: Steuerfrei für Unternehmen

Ein Security Token Offering ist eine einfache und seriöse Form der Unternehmensfinanzierung. Auch unter steuerlichen Aspekten gehört es zu den Mitteln der ersten Wahl. Security Token stellen je nach Ausgestaltung beim emittierenden Unternehmen entweder Eigen- oder Fremdkapital dar. Die vereinnahmten Mittel im Unternehmen sind nicht als Ertrag, sondern auf der Passivseite der Bilanz zu verbuchen. Aus diesem Grund sind die Token steuerlich höchst attraktiv.

Es handelt sich bei dem vereinnahmten Betrag um Kapital der Investoren, für das es eine Rückzahlungsverpflichtung gibt. Da aber – je nach Ausgestaltung – dieses Kapital möglicherweise über lange Zeit zur Verfügung gestellt wird, ist es meist wie eigenes Geld anzusehen, weshalb es auch in vielen Fällen als statuarisches Eigenkapital in der Bilanz ausgewiesen werden kann.

So sehen die steuerlichen Auswirkungen für das emittierende Unternehmen bei einem Security Token Offering (STO) mit einem Emissionsvolumen von zum Beispiel 8 Mio. Euro aus:

Startmark Tabelle Security-Token-Besteuerung-Unternehmen in Security Token: Für wen das neue regulierte Wertpapierformat attraktiv ist

Besteuerung beim Investor

Die Erträge aus Security Token unterliegen der Besteuerung als Einkünfte aus Kapitalvermögen im Sinne des § 20 EStG und werden genauso wie Aktien behandelt. Wertzuwächse bei Verkäufen von Security Token werden als Einkünfte aus Kapitalvermögen besteuert. Sie unterliegen üblicherweise der Abgeltungsteuer.

Startmark Tabelle Security-Token-Besteuerung-Investor in Security Token: Für wen das neue regulierte Wertpapierformat attraktiv ist

Renditestarker Einstieg für Anleger und Investoren

Anleger, die den Security Token als modernes digitales Wertpapierformat kennenlernen wollen, können dies mit dem StartMark Security Token. Er ist einer der ersten, deren Wertpapierprospekt in diesem Jahr von der BaFin gebilligt wurde. Er ermöglicht die Beteiligung an einem hochspannenden Portfolio mit Beteiligungen an innovativen, besonders vielversprechenden Startups. Eingang in das Portfolio finden zum Beispiel Zukunftsthemen wie Künstliche Intelligenz, Klima- und Umwelttechnologien, E-Mobilität, FinTech sowie Smart Living. Anders als bei der Fernsehshow Höhle der Löwen kann jeder investieren und mit seiner Beteiligung vom erwarteten Wachstum der innovativen Startups profitieren. Das frühe Stadium, in dem sich die Unternehmen befinden, eröffnet dabei die Chance, bei profitablen Investments ganz vorne mit dabei zu sein. Der Erwerb der StartMark Security Token ist nicht kompliziert. Jeder, der heute sein Banking online durchführt, ist nur einen Schritt davon entfernt.

Kontakt:

StartMark GmbH
Heinrichstraße 155
40239 Düsseldorf
http://www.startmark.de
0211 972 664-0

1 Kommentar

  1. Jegliche Unternehmensfinanzierung, sei es durch Eigen- oder Fremdkapital ist steuerlich genauso irrelevant sie der Security-Token. Es ist doch selbstverständlich, dass eine Kapitalaufnahme beim Unternehmen keine Steuern auslöst. Wenn dieser Umstand so hervorgehoben wird, so wird entweder davon ausgegangen, die Leser haben keine Ahnung von grundlegenden Fragen der Besteuerung – oder aber Promoter von Token sind so stolz darauf, dass sie nun endlich exakt diese Fragen verstanden haben.

    Kommentar von Buntspecht — 16. Dezember 2019 @ 15:18

Ihre Meinung



 

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

Silberhandelsvolumen schlägt Gold zum ersten Mal

Das Silberhandelsvolumen auf der Online-Handelsplattform BullionVault hat während der letzten 90 Tage 102,1% des Goldhandelsvolumens ausgemacht. Noch nie zuvor hatte der Silberhandel den Wert des gehandelten Goldvolumens überholt.

mehr ...

Berater

Genossenschaftsbanken wehren sich gegen Check24

Das Vermittlungsportal Check24 hat wegen seines Einstiegs ins Bankgeschäft Ärger mit Volks- und Genossenschaftsbanken. Der Verband der Sparda-Banken und der bayerische Genossenschaftsverband (GVB) fordern die Bundesregierung zum Einschreiten auf, weil sie einen Interessenkonflikt sehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

 Pfandkredit: Das schnelle Geld aus dem Pfandleihhaus 

Laut dem Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) werden jährlich über 630 Millionen Euro an Krediten von rund 250 Mitgliedsbetrieben ausbezahlt. Die etwa eine Million Kunden, die diese unbürokratischen Blitz-Kredite nutzen, kommen aus allen Schichten. In Corona-Zeiten boomt das Geschäft mit Pfandkrediten. Für wen sich eine Pfandleihe lohnt?

mehr ...