Cash.-Branchengipfel: „Die MiFID II ist gegessen“

Diercks betonte, Digitalisierung sei eine Unterstützung für den Vermittler. Sie führe nicht dazu, dass Geschäft am Vertrieb vorbei gemacht werde. „Die Digitalisierung sollte man als Chance nutzen“, so Diercks (Teil 3, ab Minute 6:20).

Küther wies zudem darauf hin, dass eine klare Abgrenzung zwischen Online-Zeichnung und Online-Vertrieb erforderlich sei. Mit der Digitalisierung und der Online-Zeichnung unterstützen die Anbieter den Vertrieb, Zeit und „Papierkram“ einzusparen, sagte er.

Der Online-Vertrieb hingegen sei ein vollkommen anderes Thema. Er sei auch nicht mit dem Direktvertrieb durch Anbieter gleichzusetzen, sondern werde von entsprechenden Vertrieben durchgeführt. „Damit haben wir dann nichts zu tun“, so Küther (Teil 3, ab Minute 7:30).

In diesem Zusammenhang betonte Lüdtke-Handjery, es sei wesentlich, dass der Vermittler selbst auch digitalisert sein muss. Dann könne er seinem Kunden auch anbieten, online zu zeichen. „So geht die Kunden-Berater-Beziehung nicht verloren und er hat weiterhin auch Anspruch auf die Provision“, so Lüdtke-Handjery (Teil 3; ab Minute 10:15).

Experiment gelungen

Insgesamt, so lässt sich zusammenfassen, ist das Experiment einer TV-Runde mit Leserfragen gelungen.

Zugegeben: Nicht jede Frage konnte bis ins Detail diskutiert werden. Doch durch die Filmchen kann nun jedermann ungefiltert nachvollziehen (oder sich eine andere eigene Meinung bilden): Die Branche ist offenbar weitaus zufriedener mit sich und der Welt, als es die nackten Zahlen zu den noch immer recht spärlichen Neuemissionen vermuten ließen.

Zudem wurden durch den Cash.-Branchengipfel durchaus auch einige Knackpunkte zwischen Anbietern und Vertrieb herausgearbeitet. Vor der TV-Runde hatten die Teilnehmer insgesamt bereits knapp drei Stunden ohne Kamera diskutiert. Die ausführliche Zusammenfassung dieser beiden Panels lesen Sie in einem Cash.-Extra, das dem nächsten Cash.-Heft (Ausgabe 11/2018) beigelegt wird. Auch dort werden einige durchaus überraschende Statements zu lesen sein.

Stefan Löwer ist Chefanalyst von G.U.B. Analyse und betreut das Cash.-Ressort Sachwertanlagen. Er beobachtet den Markt der Sachwert-Emissionen als Cash.-Redakteur und G.U.B.-Analyst insgesamt schon seit mehr als 25 Jahren. G.U.B. Analyse gehört wie Cash. zu der Cash.Medien AG.

Foto: Jörg Böh

 

Mehr zum Thema MiFID II:

„MiFID II ist ein Wahnsinn für Kunden und Berater“

MiFID II: Neue Verordnung für freie Vermittler rückt näher

Die Zukunft der Provisionen unter MiFID II

 

Märkte
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Produkte
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Digitalisierung
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.