Corestate: Ex-CEO Lars Schnidrig bleibt doch – als Finanzvorstand

Ex-CEO Lars Schnidrig kehrt in die Position des Finanzvorstands zurück.

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding hat René Parmantier mit sofortiger Wirkung für drei Jahre zum Vorsitzenden des Vorstands (CEO) ernannt. Der bisherige CEO, dessen Abschied zum Jahresende bereits verkündet war, wird Finanzvorstand. Sein ursprünglich designierter Nachfolger kommt doch nicht.

Der 45-Jährige René Parmantier verfügt einer Mitteilung von Corestate zufolge über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in der Finanzbranche. In den vergangenen zwölf Jahren war er CEO der Oddo Seydler Bank AG (vormals Close Brothers Seydler Bank AG). In dieser Zeit habe er bei mehr als 200 Finanzierungs- und M&A-Transaktionen im deutschen Immobiliensektor beraten und sich insbesondere ein umfangreiches persönliches Netzwerk und langjährige Erfahrung im Bereich der privaten Verschuldung angeeignet.

Der bisherige Vorstandsvorsitzende, Lars Schnidrig, wurde ebenfalls mit sofortiger Wirkung und für eine Amtszeit von drei Jahren zum Finanzvorstand ernannt. Schnidrig hatte diese Position für Corestate bereits in den Jahren 2017 und 2018 inne. Nils Hübener und Daniel Löken bleiben als Chief Investment Officer bzw. Chief Legal & HR Officer im Vorstand. Der ursprünglich designierte CEO Klaus Schmitt wird sein Amt am 1. Januar 2021 nicht antreten.

Neuer Ankeraktionär, neuer Aufsichtsrat

Mit diesen Personalentscheidungen bestätigt der neue Aufsichtsrat die im Jahr 2020 verabschiedete Unternehmensstrategie, insbesondere im Hinblick auf den konsequenten Abbau der Nettoverschuldung und die Weiterentwicklung des Investment Management Fokus in Richtung Core/Core+, heißt es in der Mitteilung. Darüber hinaus werde René Parmantier seine langjährige Expertise in der privaten Fremd- und Immobilienfinanzierung einbringen und diesen Bereich weiter stärken.

Ende vergangener Woche hatte Corestate mitgeteilt, dass Vestigo Immobilien Investments Limited Partnership als neuer Ankeraktionär 9,9 Prozent der Corestate-Aktien übernommen habe. Der Aufsichtsrat war daraufhin komplett zurückgetreten und auf Vorschlag von Vestigo sofort neu besetzt worden. Anfang Oktober hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass der damalige CEO Schnidrig Corestate “auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen” zum 31. Dezember 2020 verlassen werde, um eine neue berufliche Aufgabe zu übernehmen.

Zu dem Immobilien Investment und Asset Manager Corestate gehört unter anderem der Asset Manager und Fondsanbieter Hannover Leasing.

Foto: Corestate

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.