„Wir glauben nach wie vor an Büroprodukte“

Michael Becken, Namensgeber von Becken Invest.

Das inhabergeführte Hamburger Immobilien- und Investmentunternehmen Becken legt über seine Investmentgesellschaft Becken Invest GmbH und Hansainvest als Service-KVG einen offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren und Family Offices auf. Die Latte für die Zielrendite legt sich das Unternehmen für heutige Verhältnisse recht hoch.

Der alternative Investmentfonds (AIF) „Solid Office Fund I“ (SOF I) investiert in Core-Büroimmobilien in Spitzenlagen der deutschen Metropolen und deren Wachstumsregionen, teilt Becken mit. Die Bürobestandsimmobilien haben eine Größe von bis zu 5.000 Quadratmetern Mietfläche. Im Fokus stehen Objekte mit kleinteiligen Flächen und einem Kaufpreis zwischen 15 und 40 Millionen Euro. Die angestrebte Gesamtrendite für die Fondsanleger liegt bei 6,0 Prozent IRR. Als Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) agiert die Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH.

Das avisierte Fondszielvolumen liegt bei rund 250 Millionen Euro, wovon bis zu 50 Prozent auf das Eigenkapital entfallen soll. Die Mindestzeichnungsgröße beträgt 10 Millionen Euro. Das Familiy Office der Familie Becken ist als erster Anleger bereits eingestiegen. Michael Amann, Geschäftsführer der Becken Invest, erläutert: „Investoren fehlt es an nachhaltigen Immobilieninvestments in Top-Lagen, bei denen eine Nachvermietung im Falle eines Mieterauszugs kein Problem darstellt. Diese Anforderungen decken kleinteilige Büroobjekte in Spitzenlagen der Metropolen ab. Wir planen, den Fonds bis zum Frühsommer 2021 voll zu platzieren und haben hierzu eine Dealpipeline aufgebaut, damit wir die Anlegergelder auch zügig investieren können.“ 

Prof. Dr. Michael Becken, Geschäftsführer der Becken Invest, ergänzt: „Wir glauben nach wie vor an Büroprodukte. Insbesondere bei kleinen und mittleren Objekten in guten und sehr guten Lagen handelt es sich um krisenfeste Investments, die langfristig gefragt sein werden.“

Foto: Becken Holding GmbH

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.