Digital-Plattform Timeless erhält zwölf Millionen Euro

Foto von Timeless CEO Jan Karnath
Foto: Timeless
Jan Karnath, CEO Timeless

Timeless Investments verkündet den Abschluss ihrer "Seed+"-Finanzierungsrunde. Das Unternehmen erhält demnach zwölf Millionen Euro weiteres Gründungskapital, um "das Coinbase für Collectibles" zu werden, also zur führenden Digital-Plattform für Sammlerstücke.

Damit erzielt Timeless Investments nach eigenen Angaben eine der bislang höchsten Finanzierungsrunden eines Marktplatzes für tokenisierte Collectibles (Sammlerstücke) in Europa. Angeführt wird die Finanzierungsrunde den Angaben zufolge von EQT Ventures, zu deren Anteilseignern unter anderem die schwedische Großbank SEB zählt. An der Runde beteiligten sich zudem die Bestandsinvestoren Porsche Ventures, C3 EOS VC sowie La Roca Capital.

Das Berliner Unternehmen verkauft demnach Anteile an Sammlerstücken wie hochwertigen Uhren, Memorabilia, Fahrzeugen oder Kunstwerken ab 50 Euro pro Anteil. Die Käufer partizipieren dann an deren Wertentwicklung. Die Eigentumsrechte an den Sammlerstücken teilt das Unternehmen dabei mit Hilfe der Blockchain-Technologie in digitale Berechtigungsscheine („Token“) auf. Timeless übernimmt die Auswahl, Verifizierung, Lagerung, Pflege und Versicherung der Assets.

„Mit dem neuen Kapital werden wir unser Wachstum weiter beschleunigen und Timeless zum Coinbase für Collectibles machen – zur führenden Plattform für Investitionen in Sachwerte”, sagt Jan Karnath, CEO und Co-Founder von Timeless.

Mehr als 70 Assets in wenigen Minuten ausverkauft

Bis heute hat Timeless nach eigenen Angaben Anteile an mehr als 70 Assets in wenigen Minuten ausverkauft. Dazu zählen ein Porsche 911-993 Targa (ausfinanziert in 15 Minuten), ein Banksy-Druck (elf Minuten) sowie eine „Michael Jordan-Collection“ (elf Minuten). Letztere bestand aus einem Sneaker und einem signierten Jersey des US-Basketball-Spielers.

Künftig will sich das Unternehmen der Mitteilung zufolge „noch stärker auf einzigartige Sammlerstücke konzentrieren, die historische Meilensteine charakterisieren“. Neben den ersten in Deutschland tokenisierten NFTs werde es im kommenden Jahr eine Michael-Jackson-Lederjacke, die der Weltstar während seiner Performance im Madison Square Garden im Jahr 1988 trug und anschließend unterzeichnete, sowie einen frühen Macintosh-Computer – signiert von Steve Wozniak und Steve Jobs – „tokenisieren“.

„Wir haben in letzter Zeit einen Boom bei physischen und digitalen Sammlerstücken erlebt, an dem die meisten Investoren und Investorinnen aufgrund von begrenztem Zugang, Fachwissen und Kapital nicht teilhaben können. Alternative Investments sind bisher nur einem kleinen Anteil der Privatanleger zugänglich und bleiben der breiten Masse verschlossen. Ich freue mich darauf, mit dem Team von EQT Ventures zusammenzuarbeiten, um unser Wissen zu erweitern und unsere Mission, alternative Investments allen zugänglich zu machen, weiter voranzutreiben”, so Karnath.

Der CEO hat das Unternehmen 2018 zusammen mit Andreas Joebges (CTO) und Malte Häusler (CFO) gegründet. Die Plattform Timeless haben sie im Februar 2021 gelauncht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.