ILG bringt neuen Publikumsfonds

Tüte migt frischem Obst und Gemüse als Symbol für den ILG Fonds
Foto: ILG

Der Asset Manager ILG kündigt den Vertrieb eines weiteren Immobilienfonds an. Er richtet sich an private und semiprofessionelle Anleger. Fünf Objekte hat der Fonds bereits angebunden. Weitere sollen folgen.

Der ILG Fonds Nr. 43 baut im Rahmen seiner Investitionsphase ein risikogemischtes Portfolio an langfristig vermieteten Nahversorgungsimmobilien mit bonitätsstarken Ankermietern aus dem Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland auf, so die Ankündigung des Unternehmens.

„Zur Beschleunigung der Investition des zu platzierenden Eigenkapitals“ starte der Fonds mit einem Startportfolio in den Vertrieb. Davon sind Nahversorgungsimmobilien in Dortmund, Essen sowie Altötting in den Verkaufsunterlagen des Fonds detailliert beschrieben. Zwei weitere Lebensmittelmärkte in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen hat ILG den Angaben zufolge zwischenzeitlich für das Startportfolio kaufvertraglich gesichert. Zum Vertriebsstart sei durch das Startportfolio damit bereits eine Investition von über 40 Prozent des zu platzierenden Eigenkapitals sichergestellt.

Der risikogemischte Fonds mit einer Mindestbeteiligung von 10.000 Euro wird prognosegemäß 4,00 Prozent pro Jahr ausschütten. Bis zum geplanten Ende der Investitionsphase am 30. Juni 2022 beträgt die Ausschüttung hingegen prognosegemäß 2,00 Prozent jährlich.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.