Immac schließt weiteren Spezialfonds

Außenaufnahme des Immac Objekts in Delligsen
Foto: Immac/Alloheim
Alloheim-Pflegeeinrichtung "Haus Lindenhof" in Delligsen".

Die auf Pflegeimmobilien fokussierte Immac Immobilienfonds GmbH hat zum 30. Juni einen weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) vollständig platziert. Es handelt sich bereits um den 23. Spezial-AIF des Unternehmens.

Die Immac Sozialimmobilien 112. Renditefonds GmbH & Co. geschlossene Investmentkommanditgesellschaft investiert in die Altenpflegeeinrichtung „Haus Lindenhof“ in Delligsen, Niedersachsen. Das Investitionsvolumen beträgt rund zehn Millionen Euro. Das benötigte Eigenkapital in Höhe von fünf Millionen Euro war Immac zufolge binnen zwei Monaten platziert. Die Investitionen stammen demnach von Privatanlegern wie auch institutionellen Investoren.

Der als Spezial-AIF aufgelegte Investmentfonds wurde nach den Richtlinien der Anlageverordnung für institutionelle Investoren konzipiert, stand aber auch „semi-professionellen“ Privatanlegern zur Zeichnung offen. „Es ist zu beobachten, dass immer mehr private Anleger in Spezial-AIF mit einer Mindestbeteiligung von 200.000 Euro investieren. Sachwertinvestitionen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, was auch auf fehlende Alternativen am Kapitalmarkt zurückzuführen ist“, erklärt Florian M. Bormann, Geschäftsführer Immac Immobilienfonds GmbH.

Betreiberin des Haus Lindenhof mit einem Pachtvertrag von 20 Jahren zuzüglich Verlängerungsoption ist die Alloheim Senioren-Residenzen SE, mit der Immac den Angaben zufolge bereits seit vielen Jahren im Rahmen mehrerer Projekte partnerschaftlich zusammenarbeitet.

Immac hatte das Objekt erst im ersten Quartal 2021 erworben. Der Zeitraum zwischen dem Kauf der Immobilie und der Platzierung des Spezial-AIFs ist also entsprechend kurz.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.