Joint Venture von Garbe und Terragon in Hamburg

Visualisierung des geplanten Projekts von Garbe und Terragon in Hamburg
Foto: Unibail-Rodamco-Westfield Germany
Das geplante Projekt (Visualisierung).

Der Hamburger Projektentwickler Garbe Immobilien-Projekte und die Berliner Terragon haben im Joint-Venture ein Wohngebäude im Westfield Hamburg-Überseequartier erworben. Sie investieren einen dreistelligen Millionenbetrag.

Gemeinsam mit dem Gesamtquartiersentwickler Unibail-Rodamco-Westfield (URW) entwickeln Garbe und Terragon im Herzen der „HafenCity“ ein Projekt für Senior-Community-Living, so eine Unternehmensmitteilung. Geplant ist ein multifunktionales Wohngebäude innerhalb eines gemischt genutzten Quartiers „kombiniert mit der Mehrgenerationen-Idee des gesamten Projekts“.

Oberhalb von Einzelhandelsflächen werden nach aktuellem Planungsstand auf einer Bruttogeschossfläche von 20.400 Quadratmetern 186 speziell für „Best-Ager“ konzipierte Wohnungen im Premium-Bereich realisiert. Neben einem umfassenden Serviceangebot sind unter anderem ein Spa- und Fitnessbereich, ein Atelier, ein Restaurant sowie integrierte Community-Flächen Teil des Gesamtkonzeptes.

Das Investitionsvolumen der Joint-Venture-Partner Garbe Immobilien-Projekte und Terragon liegt der Mitteilung zufolge „im niedrigen dreistelligen Euro-Millionenbereich“.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.