Paribus stabilisiert weiteren Wölbern-Fonds

Paribus Chef Thomas Böcher lehnt an einem Pfosten in einem verglasten Büro
Foto: Paribus-Gruppe/Fotograf Nils Hendrik Müller
Thomas Böcher, Geschäftsführer Paribus: "Noch in diesem Jahr wollen wir die Auszahlungen wieder aufnehmen."

Die Paribus Immobilien Assetmanagement GmbH meldet den Verkauf der Büroimmobilie „Industrieplein“ im niederländischen Hengelo. Das Objekt ist eine von zwei Immobilien des geschlossenen Immobilienfonds Wölbern Holland 70, für den die Paribus-Gruppe das Assetmanagement übernommen hat.

Der Verkauf leiste einen wesentlichen Beitrag zu Stabilisierung und Weiterführung des Fonds, heißt es in einer Mitteilung von Paribus. Demnach führte die Transaktion zur Reduzierung der Kreditverbindlichkeiten des Fonds und ermöglicht wieder Auszahlungen an Anleger. Die Paribus-Gruppe hatte 2013 das Assetmanagement für eine Reihe in Schieflage geratener Fonds des mittlerweile insolventen Emissionshauses Wölbern Invest übernommen.

Das Bürogebäude in Hengelo ist den Angaben zufolge an Siemens Nederlande N.V. vermietet, deren Mietvertrag aber zum Ende dieses Jahres ausläuft. Das 2011 fertiggestellte L-förmige Gebäude umfasst eine Mietfläche von rund 8.280 Quadratmetern sowie 170 Pkw-Stellplätze. Es befindet sich in der Innenstadt von Hengelo. Die Stadt liegt in der niederländischen Provinz Overijssel unweit der deutschen Grenze. Der Nettoverkaufserlös der Immobilie beträgt Paribus zufolge rund 5,1 Millionen Euro. Das entspricht allerdings lediglich etwa 615 Euro pro Quadratmeter Mietfläche.

Verkaufserlös für Tilgung des Darlehens verwendet

Die Übergabe der Fondsimmobilie in Hengelo an den Käufer erfolgte zum 1. April 2021. „Angesichts der insgesamt schwierigen Vermietungssituation am Bürostandort Hengelo und des unter anderem durch die Pandemie weiterhin angespannten Marktumfeldes haben wir bei diesem Immobilienverkauf ein ausgezeichnetes Ergebnis für die Fondsanleger erzielt“, erklärt Thomas Böcher, Geschäftsführer der Paribus Immobilien Assetmanagement GmbH und der Paribus Holding GmbH & Co. KG.

Käufer der Immobilie ist der niederländische VDL-Konzern, der bereits 2018 den Geschäftsbetrieb von Siemens am Standort Hengelo übernommen hat. „Der Verkaufserlös fließt in diesem Fall nicht vollumfänglich als Auszahlung an die Anleger, sondern findet für die Tilgung des Darlehens Verwendung, wodurch wir die Weiterführung des Fonds sichern können“, so Böcher.

Paribus war es 2018 gelungen, trotz der nur noch kurz laufenden Mietverträge eine neue Finanzierung für den Fonds zu verhandeln. Die ursprüglich kreditgebende Bank hatte das auslaufende Darlehen nicht verlängert. Die noch offene Summe wurde durch ein neues Darlehen abgelöst. Aufgrund der kurzfristigen Mietverträge wurde mit der finanzierenden Bank eine sogenannte Cash-Trap-Vereinbarung getroffen. Diese Ausfallsicherheit für den Kreditgeber gestattete es dem Fonds vorübergehend nicht, Auszahlungen an die Anleger zu leisten.

Zweites Objekt vollständig vermietet

Bei der zweiten Fondsimmobilie handelt es sich um ein Büro- und Verwaltungsgebäude in Hoofddorp nahe dem internationalen Amsterdamer Flughafen Schiphol. Die Immobilie ist Teil des „Businessparks 20/20“ und wurde ebenfalls 2011 fertiggestellt. Das Gebäude umfasst eine Mietfläche von 7.741 Quadratmetern sowie eine Parkgarage mit 151 Stellplätzen. Diese Immobilie ist vollständig an das Unternehmen BSH Huishoudapparaten B.V., eine Tochter der deutschen BSH Hausgeräte GmbH, vermietet, die das Gebäude als Unternehmenszentrale nutzt.

„Im Frühjahr 2020 ist es uns gelungen, den Mietvertrag für diese Immobilie frühzeitig langfristig zu marktüblichen Konditionen zu verlängern“, so Böcher. „Durch den Verkauf der Immobilie in Hengelo konnten wir nun das Darlehen des Fonds in ausreichender Höhe zurückführen, sodass dieser jetzt wieder an seine Anleger auszahlen kann. Noch in diesem Jahr wollen wir die Auszahlungen wieder aufnehmen“, bestätigt er.

Damit stabilisiert Paribus einen weiteren Wölbern-Fonds in kurzer Folge. Erst in der vergangenen Woche hatte das Unternehmen die Verlängerung des Mietvertrags für das einzige Objekt des Wölbern-Fonds Holland 65 gemeldet.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.