RWB steigert Platzierungsergebnis 2020 um 44 Prozent

RWB Vorstand
Norman Lemke, Vorstand RWB Group

Der Platzierungs-Umsatz des Private-Equity-Spezialisten RWB ist im vergangenen Jahr zum sechsten Mal in Folge gewachsen. Dabei legte auch der Absatz der Publikums-AIF zu. Die bestehenden Fonds zahlten mit insgesamt 18 Ausschüttungen so häufig aus, wie nie zuvor innerhalb eines Jahres.


Die RWB Unternehmensgruppe hat im Jahr 2020 bei Privatanlegern und institutionellen Investoren insgesamt 111,78 Millionen Euro platziert. Damit konnte sie den Umsatz um 44,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern, teilt RWB mit.

„In Zeiten niedriger Zinsen und schwankungsanfälliger klassischer Finanzmärkte rücken stabile Renditealternativen in den Fokus“, sagt Norman Lemke, Vorstand und Mitgründer der RWB Group. „Krisenzeiten waren für Private Equity bislang gute Einstiegszeitpunkte. Die Zielfonds können sich häufig zu günstigeren Preisen an Unternehmen beteiligen und nehmen anschließend den Aufschwung voll mit“, so Lemke weiter.

Bei den bereits bestehenden RWB Portfolios zeigte sich in 2020 eine stabile Rückflussentwicklung. Das Emissionshaus hat im vergangenen Jahr mit insgesamt 18 Auszahlungen und einem Volumen von mehr als 140 Millionen Euro so häufig an Privatanleger ausgezahlt wie in keinem Jahr zuvor. 

„In Anbetracht der einmaligen Herausforderungen des letzten Jahres ist das Platzierungsergebnis ein ganz besonderer Erfolg“, sagt Nico Auel, Geschäftsführer der RWB Partners GmbH. Der Vertrieb der Private-Equity-Dachfonds konnte demnach auch während der strengen Kontaktbeschränkungen aufrechterhalten werden. Vertriebspartnern steht seit 2019 die Online-Beratungs- und Zeichnungsplattform RWB Live kostenfrei zur Verfügung, mit der sie auch in den Lockdownphasen handlungsfähig geblieben seien. Den Umsatz im Segment der Private-Equity-Dachfonds für Privatanleger konnte das Unternehmen daher um 14,3 Prozent auf 42,36 Millionen Euro steigern.

Foto: RWB

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.