Verifort Capital kauft Objekt in Flutkatastrophen-Region

Porträtfoto von Frank M. Huber Verifort Capital
Foto: Verifort Capital
Frank M. Huber, CEO von Verifort Capital.

Der Immobilienfondsmanager Verifort Capital hat mit der notariellen Beurkundung Ende November das "Burg Center Stolberg" für seinen Bestandsfonds Verifort Capital VII erworben. Die Stadt in Nordrhein-Westfalen war stark von der Flutkatastrophe im Juli 2021 betroffen.


Verifort Capital hat das Einkaufszentrum in der Stadt Stolberg, in der Nähe Aachens, von der Hagag-Gaya Holdings für seinen alternativen Investmentfonds (AIF) übernommen, teilt das Unternehmen mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das im Jahr 2009 errichtete „Burg Center Stolberg“ befindet sich demnach in zentraler Innenstadtlage des nordrhein-westfälischen Stolbergs und grenzt an die Fußgängerzone sowie die Altstadt der einstigen Kupferstadt im Dreiländereck Deutschland, Belgien und Niederlande. Die Nutzungsfläche des Einkaufszentrums von 5.600 Quadratmetern verteilt sich über zwei Stockwerke.

Von Unwettern im Juli stark betroffen

Die Mieterstruktur setzt sich zusammen aus Einzelhandel (72 Prozent), Büroflächen (drei Prozent) und einem Fitness-Studio (25 Prozent). Hauptmieter sind derzeit Rossmann, KiK sowie das Selection Fitness Center. Insgesamt bietet das Einkaufszentrum mit Geschäften aus den Bereichen Drogerie, Textil, Non-Food, Schuhe, Dienstleistungen, Gesundheit sowie Fitness einen guten Branchenmix und ein breites Angebot für die Kunden, so Verifort Capital. Das Einkaufszentrum verfügt über ein Parkdeck mit rund 119 teilweise überdachten Stellplätzen.

„Die Stadt Stolberg bietet mit seiner seit Jahren kontinuierlich wachsenden Bevölkerungsdichte und seiner direkten Nähe zur Universitätsstadt Aachen einen attraktiven und verkehrsgünstigen Standort“, erklärt Frank M. Huber, CEO von Verifort Capital. „Leider war die Stadt von den schweren Unwettern in Westdeutschland im Juli 2021 besonders stark betroffen. Durch den starken Regen und den über die Ufer tretenden Vichtbach in Stolberg wurden auch die Altstadt sowie Flächen des Burg Centers überflutet. Als neuer Eigentümer werden wir das Einkaufszentrum durch die laufende Sanierung nachhaltig umgestalten und den derzeitigen Leerstand reduzieren, um den Anwohnern in der Region künftig ein noch breiteres Versorgungsangebot unter einem Dach in Innenstadtlage bieten zu können.“

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.