Weitere Finanzierungsrunde für MIG-Portfoliounternehmen

Intensivstation (Symbolbild)

Die Creative Balloons GmbH aus Waghäusel bei Heidelberg, ein Spezialunternehmen der Medizintechnik, gibt den Abschluss einer Finanzierungsrunde über 15 Millionen Euro bekannt. An der Wachstumsfinanzierung sind drei deutsche Wagniskapitalgeber beteiligt: Wellington Partners, MIG Fonds und Salvia.

Creative Balloons forscht seit mehr als 13 Jahren an der Herstellung von ultradünnen Ballons aus Polyurethan (PUR) für Anwendungen in der Medizintechnik wie zum Beispiel zur Herstellung von Kathetern. Solche Ballons ermöglichen der Mitteilung zufolge eine einzigartige Kombination aus mechanischer Robustheit und Formtreue, maximaler Dichtungsfähigkeit und Tragekomfort und erschließen ein ganzes Portfolio an High-Performance-Kathetern.

Creative Balloons adressiere damit einen hohen medizinischen Bedarf, gerade auf den während der COVID-19-Pandemie stark belasteten Intensivstationen. Die verbesserte Patientenversorgung durch die Nutzung der innovativen Ballons des Unternehmens führe zu medizinischen Vorteilen, verbesserter Hygiene und entlastet die Arbeit des Pflegepersonals erheblich. Das erste in Deutschland bereits vermarktete System hyghtec® wird demnach sehr erfolgreich bei der Behandlung von Intensivpatienten für das Fecal Management eingesetzt.

Neuer CEO

Mit dem Abschluss der Finanzierung gibt das Unternehmen Frank Gehres als neuen CEO bekannt. Frank Gehres werde bei Creative Balloons seine umfangreiche Erfahrung aus internationalen Märkten, Führung, Management, Vertrieb und Marketing von medizinischen Geräten und pharmazeutischen Produkten sowie der global-strategischen Entwicklung und Umsetzung von verschiedenen Geschäftsbereichen einbringen. Zuvor war Gehres Global President Continence & Critical Care bei Convatec Plc., sowie Vice President DACH & UK.

Dr. Fred Göbel, Gründer und CTO der Creative Balloons, erläutert: „Der erfolgreiche Abschluss der Wachstumsfinanzierung ermöglicht es uns, unsere unternehmerischen Ziele mit Nachdruck zu verfolgen. Mit Frank als neuem CEO sind wir nun bestens aufgestellt, um unser Lead-Produkt hyghtec® global im Markt zu positionieren.“

Dr. Karl Nägler von Wellington Partners ergänzt: „Wir sind davon überzeugt, dass Creative Balloons ein innovatives Produktportfolio bietet, das die Ergebnisse und Effizienz der intensivmedizinischen Versorgung signifikant verbessern kann – wie schon durch den Erfolg von hyghtec® belegt. Diese Finanzierung eröffnet uns die Chance, zusammen mit Frank Gehres, einen auf die Intensivstation fokussierten Technologieführer zu etablieren.“

Matthias Guth, Venture Partner der MIG AG, sagt: „Wir haben uns an Creative Balloons beteiligt, weil wir neben dem innovativen Lead-Produkt an das erfahrene Managementteam und nicht zuletzt an die Technologieplattform glauben. Der Gründer Dr. Fred Göbel hat mit der erfolgreichen Veräußerung seines ersten Unternehmens microcuff an einen strategischen Partner bereits bewiesen, dass er ein attraktives Start-up-Unternehmen aufbauen kann.“

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.