AS Gruppe zahlt Nachrangdarlehen plangemäß zurück

Foto: AS Unternehmensgruppe
Andreas Schrobback, CEO und Gründer der AS Unternehmensgruppe.

Die AS Unternehmensgruppe Holding, ein Projektentwickler, Bestandshalter und Wohnungsprivatisierer aus Berlin, hat heute pünktlich zum Stichtag eine Crowdinvesting-Finanzierung zuzüglich Zinsen an ihre Anleger ausbezahlt.

Das Unternehmen hatte einer eigenen Mitteilung zufolge über die Online-Immobilien-Investmentplattform IFunded (jetzt Planet Home Investment AG) eine festverzinsliche Unternehmensbeteiligung in Form eines Nachrangdarlehens mit qualifiziertem Rangrücktritt für ein Bestandaufteilerprojekt in Leipzig begeben. Kapitalanleger konnten sich zu sechs Prozent pro Jahr Verzinsung beteiligen. Die Laufzeit betrug zwölf Monate. Zu den Anlegern zählten demnach private und institutionelle Investoren. Sie konnten ab 500 Euro in das Objekt investieren und erhielten nun die Rückzahlung ihres Investments.

„Ein sehr starkes Signal für die Attraktivität unserer Projekte und der Akzeptanz solcher Finanzmarktprodukte bei privaten und institutionellen Anlegern,“ sagt Andreas Schrobback, Gründer und CEO der AS Unternehmensgruppe. „Immobilienprojekte zu finanzieren ist eine Sache, der Gesamterfolg der Anleger eine andere. Die Ausschüttungen an die Anleger sind daher die einzige harte Währung, an der der Erfolg und die Qualität der Unternehmensstrategie zu messen ist,“ so Schrobback weiter.

„Zugegebenermaßen nicht sehr spektakulär“

„Es werden von uns ausschließlich Wohnimmobilien in attraktiven innerstädtischen Lagen, bevorzugt in B- und C-Städten, Metropolregionen und deren unmittelbaren Speckgürteln erworben. Das ist zugegebenermaßen nicht sehr spektakulär, aber solche Investments sollen für die Anleger auch nicht spannend sein, sondern sicher, transparent und berechenbar. Das ist bei unserer Investmentstrategie in höchstmöglichem Maß der Fall,“ erklärt Schrobback.

Die Investments erfolgen in Form von Nachrangdarlehen. In erster Linie werden der Mitteilung zufolge Projekte in der Entwicklungsphase oder Bestandswohnanlagen finanziert. Die Rückzahlung erfolgt nach Fertigstellung des jeweiligen Objekts beziehungsweise nach Abverkauf der Wohnungen im Single-Sale. In der Regel beträgt die Laufzeit daher zwischen einem und zwei Jahren.

Die AS Unternehmensgruppe befinde sich weiter auf Wachstumskurs und plane für künftige Ankaufsfinanzierungen nun den Schritt in Richtung Kapitalmarkt. Schrobback: „Wir werden unsere Akquisitionen von Wohnanlagen und Portfolios – auch und besonders vor dem Hintergrund des derzeitigen Marktumfeldes und im Hinblick auf die Zins- und Inflationsentwicklung – regional stark erweitern.“ Geplant sei, „in den nächsten drei Jahren circa 300 Millionen Euro in den weiteren Auf- und Ausbau unseres Eigenbestands- sowie Handelsportfolios zu investieren“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.