Immac erwirbt zwei Sucht-Therapiezentren in Bayern

Porträtfoto von Andreas Jantsch, Immac
Foto: Immac
Andreas Jantsch, Teamleiter Transaktionen bei Immac.

Die auf Pflege und weitere Sozialimmobilien spezialisierte Immac aus Hamburg und der Regensburger Betreiber Sozialteam übernehmen Einrichtungen zur psychosozialen Rehabilitation von suchtkranken Menschen in Bayern.

Zum Jahreswechsel haben die Immac Group und die Sozialteam-Gruppe die beiden Therapiezentren Maximilianshöhe in Bayreuth und Furth im Wald übernommen. Bei den 2020 und 2021 umfangreich sanierten beziehungsweise erweiterten Immobilien handelt es sich den Angaben zufolge um soziotherapeutische Langzeiteinrichtungen zur psychosozialen Rehabilitation von chronisch mehrfach beeinträchtigten suchtkranken und psychisch kranken Menschen.

Insgesamt 144 Wohnplätze, davon 78 Plätze in Bayreuth und 66 Plätze in Furth, stehen hier zur Verfügung. Darüber hinaus bieten die Einrichtungen Angebote im ambulant betreuten Wohnen an beiden Standorten. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 1996 (Furth) und 2002 (Bayreuth) hätten sich die bislang inhabergeführten Einrichtungen einen exzellenten Ruf auf dem Gebiet der spezialisierten Rehabilitation von suchtkranken Menschen erarbeitet, der nun unter neuer Federführung der Sozialteam-Gruppe weitergeführt und ausgebaut werden soll.

Im Rahmen der Betriebsübernahme wurden die Immobilien von der bisherigen Inhaberfamilie an Immac verkauft. Immac wird beide Objekte auf Basis neu abgeschlossener und langfristiger Pachtverträge an die jeweiligen Betriebsgesellschaften verpachten. Andreas Jantsch, Teamleiter Transaktionen bei Immac, kommentiert: „Wir freuen uns außerordentlich, mit dem Sozialteam einen regional etablierten und fachlich hoch kompetenten Partner auf Betreiberseite gefunden zu haben, um beide Einrichtungen sowohl betrieblich als auch aus Sicht eines Investments in eine hochspezialisierte Objektklasse in eine sichere Zukunft zu führen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.