Plattform Estateguru aus Estland tritt deutschem Verband bei

Björn Kombächer Estateguru
Foto: Estateguru
Björn Kombächer, Estateguru Germany: "Deutschland ist ein Schlüsselmarkt für unsere Gruppe."

Die für ihren ausgeprägten Expansionsdrang bekannte Plattform Estateguru aus Tallinn (Estland) ist mit ihrer deutschen Tochter dem Verband deutscher Kreditplattformen (VdK) als Vollmitglied beigetreten.

Die Estateguru Gruppe ist die größte Plattform für Immobilienfinanzierung und -investitionen in Europa, heißt es in einer Mitteilung des VdK. Ihre Tochter, die Estateguru Germany, werde nunmehr ordentliches Mitglied des Verbandes. Zudem ist die Isarlend GmbH, die unter dem Label “Fulfin” eine Plattform für die Working Capital Finanzierung von E-Commerce-Händlern und digitalen Geschäftsmodellen betreibt, dem VdK als Fördermitglied beigetreten.

Constantin Fabricius, Geschäftsführer des VdK: „Mit Estateguru Germany und Fulfin gewinnt unsere Gemeinschaft progressive Akteure aus dem digitalen Ökosystem hinzu. Sie stärken unsere Kernkompetenz als zentrale Interessenvertretung für das digitale Finanzieren und Investieren.“

Estateguru ist dem VdK zufolge der führende paneuropäische Marktplatz für immobilienbesicherte Kredite für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie für sorgfältig ausgewählte Investitionsmöglichkeiten für private und institutionelle Anleger weltweit. Die Plattform biete einen nahtlosen, grenzüberschreitenden und digitalen Service für Kreditnehmer und Investoren. Mit Headquarter in Tallinn hat die Estateguru Gruppe Standorte in Riga, Vilnius, Helsinki, Berlin, Jerewan und Manchester.

„Nächster logischer Schritt für Geschäftsentwicklung“

Björn Kombächer, Country Head für Deutschland der Estateguru Gruppe, sagt: „Deutschland als größter Immobilienmarkt Europas mit einer großen Nachfrage nach flexiblen alternativen Finanzierungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen ist ein Schlüsselmarkt für unsere Gruppe. In unserer schnelllebigen Wirtschaftswelt kommt digitalen Plattformen eine wachsende Bedeutung zu, da sie Unternehmen zeitnah und unkompliziert Zugang zu Finanzierungen verschaffen können. Umso wichtiger sind eine gemeinsame Interessenvertretung und ein kontinuierlicher Informationsaustausch zum Beispiel bezüglich aktueller Entwicklungen an den Märkten oder auch in der Politik. Eine Mitgliedschaft im VdK war deshalb der logische nächste Schritt für unsere Geschäftsentwicklung in Deutschland.“

Estateguru hatte unlängst als Ziel für 2022 ein Finanzierungsvolumen in Deutschland von 215 Millionen Euro ausgegeben. Das wäre mehr, als der deutsche Crowdinvesting-Marktführer Exporo gemäß Cash.-Ranking im Jahr 2021 vermittelt hat.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.