Real I.S. gibt Anlegerverwaltung für ihre Publikumsfonds ab

Porträtfoto von Dr. Pamela Hoerr, Real I.S. AG
Foto: Real I.S. AG
Dr. Pamela Hoerr, Vorstand Real I.S. AG: Geschlossene Fonds für Privatanleger zählen "nicht mehr zu unserem Kerngeschäft".

Die Real I.S. AG hat den Investorenservice für ihre geschlossenen Publikumsfonds auf die Bonavis Treuhand GmbH übertragen, ein Unternehmen der Euramco-Gruppe (einst Sachsenfonds).

Das Fondsmanagement und die Fondsperformance verantwortet weiterhin die Real I.S., teilen die beiden Unternehmen gemeinsam mit. Da sich die Real I.S. im Rahmen ihrer strategischen Ausrichtung verstärkt auf das institutionelle Geschäft und auf offene Privatkundenfonds konzentriere, übernehme die Bonavis Treuhand die Aufgaben der Anlegerbetreuung für alle noch aktiven geschlossenen Privatkundenfonds.

Beide Unternehmen sind der Mitteilung zufolge im Rahmen eines umfassenden Rahmendienstleistungsvertrags eine langfristige Partnerschaft eingegangen. Die Vereinbarung umfasst demnach mehr als 55.000 Kommanditbeteiligungen an 36 geschlossenen Real I.S. Publikumsfonds.

Insgesamt 95.000 betreute Beteiligungen bei Bonavis

Gegenstand der Partnerschaft ist die Übernahme sämtlicher im Bereich der Bestandskundenbetreuung anfallenden operativen Tätigkeiten sowie das Management von Übertragungen (Erbfälle, Schenkungen, Zweitmarkt). „Geschlossene Fonds für Privatanleger sind die Grundlage unseres Erfolgs, auch wenn sie heute nicht mehr zu unserem Kerngeschäft zählen. Die hohe Servicequalität in der Anlegerbetreuung für diese Fonds bleibt weiter unser Ziel. In der Bonavis Treuhand haben wir einen Partner gefunden, der unseren Anspruch an eine hohe Servicequalität teilt“, erläutert Dr. Pamela Hoerr, Vorstand der Real I.S. AG.

Die Bonavis Treuhand ist ein Unternehmen der Euramco Gruppe, die vielen eher unter ihrem früheren Namen Sachsenfonds aus dem damaligen Publikumsgeschäft bekannt sein dürfte. Mit der Übernahme des Investorenservice für die Real I.S.-Fonds erhöht Bonavis Treuhand die Zahl der betreuten Beteiligungen auf 95.000 und die Anzahl der betreuten Beteiligungsprodukte auf 90.

Verkauf eines Fondsobjekts in Hamburg

Die Real I.S. meldet zudem, dass sie für einen geschlossenen Privatanlegerfonds die Büroimmobilie in der Hammerbrookstraße 92 in Hamburg veräußert hat. Käufer ist die FREO Group für ihren Pan-European Value-Add Fund. Das Multi-Tenant-Objekt in der „City Süd“ verfügt über eine Gesamtmietfläche von etwa 8.700 Quadratmetern. Der Hauptmieter die Barmer Ersatzkasse hat und 50 Prozent dieser Fläche angemietet.

„Das aus dem Jahr 2003 stammende ‚CNTRPiece‘ war das einzige Objekt des im Jahre 2005 aufgelegten Fonds und wurde nach einer Haltedauer von circa 15 Jahren verkauft“, sagt Axel Schulz, Global Head of Investment bei der Real I.S. AG. Zu dem Ergebnis für die Anleger enthält die Mitteilung keine Angaben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.