AWAG steigert Platzierungszahlen bei MIG-Fonds

Die Alfred Wieder AG (AWAG) hat im ersten Quartal 2014 durch freie Finanzdienstleister und Vermögensberater 23 Millionen Euro Eigenkapital in die MIG Fonds 12 und 13 in Deutschland und Österreich platziert. Dies ist eine Steigerung um 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Dr. Matthias Hallweger, Vorstand der AWAG und der HMW Emissionshaus AG

Beide Fonds sind nach Angaben der AWAG in der finalen Platzierungsphase und sollen zum 21.07.2014 aus der Platzierung genommen werden. Die Steigerung des Platzierungsergebnisses sei unter anderem auf zahlreiche Neuanbindungen von Führungskräften, Finanzdienstleistern und Vermögensberatern zurückzuführen. Letztlich wirke sich bereits die Kooperationen der AWAG mit einigen Haftungsdächern und Dienstleistern für institutionelle und unabhängige Finanzdienstleister aus.

„Ein großartiger Erfolg, der uns zeigt, dass wir mit unserer Strategie und Philosophie, die wir bereits letztes Jahr eingeleitet haben, auf dem richtigen Weg sind. Die AWAG wird ihre Platzierungsstärke in 2014 kontinuierlich erhöhen“, sagte Dr. Matthias Hallweger, Vorstand der AWAG und der HMW Emissionshaus AG.

Neue MIG-Fonds im dritten Quartal

Die AWAG will im dritten Quartal 2014 mit den MIG Fonds 14 und 15 die ersten nach dem Kapitalanlagegesetzbuch konzipierten Publikums-AIF für direkte Unternehmensbeteiligungen starten. (kb)

Foto: AWAG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.