Anzeige
Anzeige
5. November 2014, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Der Fondsmarkt nimmt Fahrt auf

Die ersten KAGB-konformen Produkte müssen nicht nur die Prüfung durch die BaFin bestehen, sondern auch Vertriebe, Vermittler und Anleger überzeugen. Initiatoren sprechen von einer positiven Entwicklung.

KAGB: Der Fondsmarkt nimmt Fahrt auf

Dirk Hasselbring: “Wir erfahren eine hohe Nachfrage bei unseren Vertriebspartnern, was sicherlich auch damit zu tun hat, dass der Anlagedruck hoch und das Produktangebot begrenzt ist.”

Trotz des hohen Zeitaufwands wird die Zusammenarbeit mit der BaFin auch von den Anbietern als konstruktiv empfunden. „Sowohl die Ausgestaltung der Anlagebedingungen als auch die anschließende modifizierte Prospektierung waren das Ergebnis einer engen Abstimmung mit der Aufsichtsbehörde“, erklärt INP-Vorstand Matthias Bruns. INP war einer der ersten Initiatoren mit einem bei der Finanzaufsicht eingereichten Publikums- AIF nach den neuen Regularien.

Der 20. INP Deutsche Pflege Coesfeld erhielt im April die Vertriebsgenehmigung. Der Fonds investiert in eine stationäre Pflegeimmobilie in Coesfeld (Nordrhein-Westfalen). Betreiber ist die Senator Seniorenund Pflegeeinrichtungen GmbH. Der indexierte Pachtvertrag mit Senator hat eine Laufzeit von 25 Jahren zuzüglich einer Verlängerungsoption um fünf Jahre. Das Beteiligungsangebot konnte innerhalb weniger Wochen vollständig platziert werden. Der 21. INP Deutsche Pflege Portfolio, der als risikogemischter AIF in drei Pflegeimmobilien investiert, soll demnächst verfügbar sein.

Zu wenige Kenntnisse

Ist die Hürde BaFin erst einmal genommen, folgt auch schon die nächste, und sie ist nicht minder hoch: Vertriebe und Anleger sind derzeit äußerst skeptisch, was geschlossene Investmentvehikel betrifft. Dies bestätigt Dirk Hasselbring, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hamburg Trust: “Das ist auch kein Wunder angesichts der Skandal-Altlasten, die die Anlageklasse mit in die neue Welt nimmt. Allerdings stoßen wir bei unseren Gesprächen mit Vertriebspartnern auch auf erstaunlich wenig Kenntnisse über die konkreten Vorteile der regulierten Produkte.”

Themen wie die regelmäßige Bewertung der Assets, die Ausweisung des Netto-Inventarwertes oder die Kontrollmechanismen über die Verwahrstelle müssten häufig völlig neu erklärt werden. Hamburg Trust hat im August seinen ersten Publikumsfonds gemäß KAGB gestartet. Der Domicilium 11 Little East investiert 30,3 Millionen Euro in eine voll vermietete Neubau-Wohnanlage in Frankfurt am Main. 16,1 Millionen Euro davon sollen bei Privatanlegern eingesammelt werden.

 

Seite zwei: Vertriebe noch unsicher

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...