Deutsche Finance platziert 35 Millionen Euro mit AIF

Die Deutsche Finance Group hat bei ihrem Deutsche Finance Pere Fund I das geplante Platzierungskapital in Höhe von 35 Millionen Euro erreicht und will jetzt von der prospektierten Option Gebrauch machen, bis zum Jahresende weiteres Eigenkapital bei Privatanlegern einzuwerben.

Die Zielfonds investieren in die Assetklassen Immobilien, Private Equity Real Estate und immobilienähnliche Anlagen sowie sämtliche Anlagen mit Bezug zum Immobiliensektor.

„Wir freuen uns sehr über die hohe Produktakzeptanz im Markt“, sagte Vertriebsvorstand Alfred J. Kremer.

Der Publikums-AIF ist als Dachfonds konzipiert. Ziel ist die Erzielung von Erträgen durch Investitionen in Wachstumsstrategien, die den Erwerb, das Halten, Verwalten und Veräußern von Anteilen an in- und ausländischen Investmentvermögen, Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften mit beschränkter Haftung im eigenen Namen und für eigene Rechnung beinhalten.

Diversifikation in Industrie- und Schwellenländern

Diese investieren direkt oder indirekt bzw. mittelbar oder unmittelbar in die Asset-Klassen Immobilien, Private Equity Real Estate und immobilienähnliche Anlagen sowie sämtliche Anlagen mit Bezug zum Immobiliensektor.

In regionaler Hinsicht ist vorgesehen, dass die Investitionsstrategien der Zielfonds in Industrie- und Schwellenländern diversifiziert sind. (kb)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.