Hahn Gruppe steigert Platzierungszahlen

Die Hahn Gruppe konnte im Jahr 2014 rund 160 Millionen Euro Eigenkapital für ihre geschlossenen Investmentvermögen einwerben, nach 123 Millionen Euro im Vorjahr. Damit handelt es sich nach Angaben des Initiators um das beste Zeichnungsergebnis der Unternehmensgeschichte.

Michael Hahn, Vorstandsvorsitzender der Hahn Gruppe

Die Zeichnungen erfolgten für zwei in der ersten Jahreshälfte von der eigenen KVG Dewert aufgelegte Spezial-AIF.

Auch die Vermietungsleistung konnte gesteigert werden: So schloss das Asset Management Neuverträge und Nachträge über eine Fläche von 193.000 Quadratmetern ab (Vorjahr: 169.000 Quadratmeter). Den größten Anteil daran hatten die vorzeitigen Vertragsverlängerungen von fünf Real- und zwei Kaufland-Mietverträgen.

Auf dem Transaktionsmarkt wurden Handelsimmobilien mit einem Gesamtvolumen von 145 Millionen Euro erworben. Veräußert wurde ein Investitionsvolumen von 97 Millionen Euro. Das Transaktionsvolumen mit Dritten belief sich auf 242 Millionen Euro.

Weitere Fonds angekündigt

„Das Jahr 2014 war geprägt von einer starken Nachfrage der Investoren nach indirekten Immobilieninvestments. Sämtliche Kapitalzusagen kamen von professionellen bzw. semiprofessionellen Investoren. Umso mehr freuen wir uns, dass wir gleich zu Jahresbeginn mit unserem Mitte Januar angekündigten Publikums-AIF Pluswertfonds 163 auch für das Privatkundengeschäft ein attraktives Fondsprodukt anbieten können“, sagte Vorstandschef Michael Hahn.

Weitere Fonds für institutionelle und private Kunden sollen in diesem Jahr folgen. (kb)

[article_line]

Foto: Hahn Gruppe

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.