Anzeige
28. April 2015, 13:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ILG steigt ins institutionelle Geschäft ein

Der Initiator ILG hat mit der ILG Capital GmbH eine Tochtergesellschaft für das institutionelle Geschäft gegründet und bietet künftig Center- und Assetmanagement-Leistungen auch für Dritte an.

Florian-Lauerbach in ILG steigt ins institutionelle Geschäft ein

Florian Lauerbach, geschäftsführender Gesellschafter der ILG Fonds GmbH

“Immer wieder wurden wir gefragt, ob wir nicht auch institutionelles Geschäft anbieten wollen. Die Nachfrage nach großen Einzelhandelsimmobilien und nach Pflegeimmobilien und nach deren Management führte bei uns nunmehr zum Entschluss, diesen Bereich neu in unsere Dienstleistungspalette aufzunehmen”, sagte Florian Lauerbach, geschäftsführender Gesellschafter der ILG Fonds GmbH.

Dr. Jan Friske konnte als Geschäftsführer und Mitgesellschafter für diese Aufgabe verpflichtet werden. Er war zuletzt Managing Director der Credit Suisse Real Estate Asset Management.

Fokus auch auf Mandaten

“Die ILG wurde in den vergangenen zwei Jahren konsequent für das neue regulatorische Umfeld ausgerichtet. Wir haben 2014 unsere Bafin-Lizenz als Kapitalverwaltungsgesellschaft erhalten. Weiterhin haben wir durch internes Wachstum inzwischen die Kompetenz, auf unserer Plattform Investmentstrategien von risikoärmeren Core- bis hin zu anspruchsvollen Value-added-Ansätzen zu realisieren. Damit können wir institutionelle Investoren glaubwürdig betreuen und unser Angebot über die traditionell angebotenen Publikumsfonds hinaus ausweiten. Unser Fokus liegt dabei nicht nur auf der Auflage von eigenen Fonds, sondern auch auf Mandaten”, so Lauerbach.

Mandate für Bestandshalter oder ausländische Kapitalsammelstellen seien dabei ebenso im Fokus wie eigene institutionelle Fonds. (kb)



Foto: ILG

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Getsurance: Digitale BU in den Startlöchern

Das Berliner Startup Getsurance plant, ab dem dritten Quartal 2017 eine digitale Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf den Markt zu bringen. Laut Getsurance-Mitgründer Viktor Becher zeichnet sich die digitale BU durch drei zentrale Aspekte aus.

mehr ...

Immobilien

Immobilientransaktionen in Deutschland steigen weiter

Das international tätige Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills hat den deutschlandweiten Gewerbe- und Wohnimmobilienmarkt im März 2017 untersucht und die Ergebnisse im aktuellen Investment Market Monthly veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

Dax steigt nach Frankreich-Wahl auf Allzeithoch

An den internationalen Kapitalmärkten wurde der Ausgang der ersten Runde der Präsidentenwahl äußerst positiv aufgenommen. Der Dax stieg erstmals seit dem Frühjahr 2015 auf ein neues Allzeithoch.

mehr ...

Berater

BGH-Urteil: Blindes Unterschreiben des Zeichnungsscheins nicht “grob fahrlässig”

Liest sich ein Anleger nach einer Beratung den Text des Zeichnungsscheines vor Unterzeichnung nicht durch und erkennt deshalb nicht die Diskrepanz zwischen Beratung und schriftlichen Angaben, kann man ihm keine “grobe Fahrlässigkeit” vorwerfen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Plausibilitätsprüfung: Das meinen die Anwälte wirklich

Zum Thema Plausibilitätsprüfung durch Anlagevermittler halten sich hartnäckig grundlegende Missverständnisse. Schuld daran ist auch die verkürzte Kommunikation mancher Juristen.

Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...