Anzeige
5. August 2015, 08:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KGAL erwirbt Büroimmobilie in München

KGAL hat für einen Immobilienfonds ein Bürogebäude im Münchener Stadtteil Schwabing gekauft. Das Objekt ist bereits das fünfte Investment eines Spezial-AIF des Grünwalder Initiators.

KGAL kauft Büroimmobilie

Für einen Spezial-AIF hat die KGAL-Gruppe ein Bürogebäude in München-Schwabing gekauft.

Das erworbene Büroobjekt “tag.werk” wurde laut KGAL 1983 errichtet und umfasst insgesamt 10.500 Quadratmeter Mietfläche sowie 115 Pkw-Stellplätze. Es wurde demnach zwischen 2008 und 2009 kernsaniert und bietet daher hochwertige und großzügige Mietflächen, die nur wenige Objekte in der Umgebung vorweisen können.

Gute Lage und Vollvermietung

Zudem sei das achtgeschossige Bürogebäude verkehrsgünstig gelegen und gewährleiste eine optimale Anbindung an das städtische und überregionale Straßennetz sowie die öffentlichen Verkehrsmittel.Das Gebäude sei zurzeit an bonitätsstarke Mieter überwiegend aus den Branchen Medien, Rechtsberatung und IT vollvermietet.

“Gute Investitionsmöglichkeiten in München sind rar gesät. Daher freuen wir uns besonders, dass wir mit diesem Bürogebäude eine weitere attraktive Immobilie für den Spezial-AIF erwerben konnten”, kommentiert André Zücker, Geschäftsführer Real Estate der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG.

Der 2014 gestartete Spezial-AIF hat ein Planvolumen von und 500 Millionen Euro. Mit der Schwabinger Büroimmobilie ist laut KGAL gut die Hälfte investiert. Geplant seien weitere Investitionen in Büroimmobilien, Geschäftshäuser und Fachmarktzentren. (jb)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich der Lebensversicherer Canada Life Assurance Europe dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Die Gesellschaft ist demnach bereits seit dem 1. Mai 2017 Förderer des AfW.

mehr ...

Immobilien

Großstädte: Bevölkerungszahlen wachsen weiter – Wohnungsmangel bleibt

Die Einwohnerzahlen in den deutschen Großstädten legen weiter zu, so das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Mittlerweile lebten fast fünf Prozent mehr Menschen dort als noch im Jahr 2010. Dies habe Konsequenzen für die Wohnungspolitik.

mehr ...

Investmentfonds

Reformen in Argentinien als Balanceakt

Auf der Suche nach attraktiven Renditen ist seit Jahresbeginn viel Geld in die Schwellenländer geflossen. Zuletzt fand eine Anleihe Argentiniens mit einer Laufzeit von 100 Jahren reißenden Absatz. Das Reformprogramm von Präsident Mauricio Macri scheint erste Früchte zu tragen. Gleichzeitig ist noch ein weiter Weg zu gehen.

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Conceptif meldet Erlösplus

Die Hamburger Conceptif-Gruppe hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2016 von der anhaltend positiven Marktentwicklung bei privaten und gewerblichen Sachversicherungen profitiert. Demnach konnte die Gruppe deutliche Zuwächse bei den Umsatzerlösen und beim Ergebnis erzielen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Risiko Erben: Sehr früh an sehr viel später denken

In Deutschland werden laut einer aktuellen Studie immer größere Vermögenswerte an die nächste Generation übergeben. Eine Beschäftigung mit dem Thema sollte aber nicht bis zur allerletzten Minute aufgeschoben werden.

mehr ...