9. Oktober 2015, 09:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die “neue Welt” wächst

Der Markt der geschlossenen Investmentvermögen hat seit Jahresbeginn wieder an Schwung gewonnen. Dies zeigt ein Vergleich der Anzahl der aktuell im Vertrieb befindlichen Publikums-AIFs mit der Anzahl vor einem Jahr.

Shutterstock 247018750 in Die neue Welt wächst

Positiv fällt auf, dass immer mehr Anbieter aus der “alten Welt” in die “neue Welt” einsteigen.

Gerade mal neun KAGB-konforme Publikumsfonds befanden sich damals in der Platzierung, mittlerweile sind rund 40 solcher Beteiligungsangebote im Vertrieb. Zudem konnten in den letzten Monaten mehrere Produktanbieter die Vollplatzierung ihrer ersten Publikums-AIFs melden.

Vertriebe noch zurückhaltend

Trotz dieser ersten Erfolgsmeldungen lässt sich nicht leugnen, dass weite Teile der deutschen Vertriebslandschaft weiterhin eher zurückhaltend auf die neue Produktgeneration reagieren: Der freie Vertrieb als Nadelöhr, abgeschreckt von Pleiten und Prozessen mit geschlossenen Fonds in den vergangenen Jahren.

Aus den gleichen Gründen halten sich derzeit auch viele Banken und Sparkassen von Publikums-AIFs fern. Dass die Geldinstitute die geschlossenen Investmentvehikel aber nicht ganz aus den Augen verloren haben, zeigt eine aktuelle Umfrage unter 39 Sparkassen im Auftrag der Real I.S. AG, die Mitglied im Sachwerteverband BSI ist.

Sparkassen empfehlen Zehn-Prozent-Quote

Demnach empfehlen die Berater der Sparkassen-Gruppe privaten Anlegern für die langfristige Anlage in geschlossene Investmentvermögen überwiegend eine freie Liquidität von mindestens 100.000 Euro und eine Quote von durchschnittlich zehn Prozent.

Diese Quote bezieht sich auf Investitionen in geschlossene Investmentvermögen, die den Grundsatz der Risikostreuung erfüllen. Für die Investition ohne Risikostreuung empfehlen die befragten Sparkassen bei gleicher Quote eine freie Liquidität von mindestens 200.000 Euro.

Seite zwei: Produktpipeline gut gefüllt

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Neues Vorstandsressort: Nagore wird Produktvorstand bei Verti

Der Aufsichtsrat der Verti Versicherung hat Carlos Nagore (51) mit sofortiger Wirkung in den Vorstand berufen. Der gebürtige Spanier übernimmt in der neugeschaffenen Funktion das Ressort Produkt.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen: Höhere Mieten lassen Dividende steigen

Steigende Mieten vor allem in Berlin haben dem Immobilienkonzern Deutsche Wohnen zu deutlich mehr Gewinn verholfen. Davon sollen nun auch die Aktionäre profitieren.

mehr ...

Investmentfonds

“Eine Rezession ist nicht in Sicht”

Seema Shah, Global Investment Strategist bei Principal Global Investors (PGI), kommentiert die Reaktionen auf die inverse Zinskurve.

mehr ...

Berater

“Deutsche Commerz”: Mitarbeiter kämpfen gegen Fusion

Gewerkschaften machen von Anfang an Front gegen ein Zusammengehen von Deutscher Bank und Commerzbank. Sie fürchten den Verlust Zehntausender Jobs und die Schließung zahlreicher Filialen. Verdi will nun Kräfte bündeln. Auch die EU-Kommission meldet sich zu Wort.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...