Neuer Optimismus der Frühphasenfinanzierer

Der Aufwärtstrend des Geschäftsklimas auf dem deutschen Beteiligungskapitalmarkt hat sich im Spätsommer weiter gefestigt. Der Geschäftsklimaindex des „German Private Equity Barometers“ stieg im dritten Quartal 2015 um zwei Zähler auf 59,8 Saldenpunkte.

Ulrike Hinrichs ist Geschäftsführerin des BVK.

Dabei verbesserte sich sowohl die Geschäftslage (um 2,6 Zähler auf 63,7 Saldenpunkte) als auch die Geschäftserwartung (um 1,4 Zähler auf 55,8 Saldenpunkte).

Besonders deutlich ist die Verbesserung des Geschäftsklimas im Frühphasensegment. Die Frühphasenfinanzierer meldeten eine weiter verbesserte Geschäftslage und zeigten einen neuen, ausgeprägten Optimismus hinsichtlich der Geschäftserwartung. Beide Teilindikatoren markierten neue Rekordwerte.

„Wir können diesen Optimismus ebenfalls spüren, denn die positive Stimmung schlägt sich auch messbar in den Investitionen nieder. Das erste Halbjahr 2015 war das investitionsstärkste seit 2008“, sagte BVK-Geschäftsführerin Ulrike Hinrichs.

Auf hohem Niveau leicht abgekühlt

Im Gegensatz zu den Frühphasenfinanzierern hat sich das Geschäftsklima im Spätphasensegment auf hohem Niveau leicht abgekühlt. Die Spätphasenfinanzierer berichteten von einer kaum
veränderten, aber nach wie vor guten aktuellen Geschäftslage, sind aber hinsichtlich der Geschäftserwartung wieder zurückhaltender.

Die KfW berechnet das „German Private Equity Barometer“ zusammen mit dem BVK exklusiv für das „Handelsblatt“. (kb)

[article_line]

Foto: BVK

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.