20. Juli 2015, 08:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zwei Jahre KAGB: Nach der Pflicht kommt nun die Kür

Am 22. Juli 2013 trat das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) in Kraft. Teil 2 der Geschichte: Wie es nun weiter geht.

Der Löwer-Kommentar

KAGB

“Die Bafin spielt bei der Qualität der Konzepte und der Prospekte keine große Rolle, jedenfalls keine positive. In der Branche scheint sich mehr und mehr die Erkenntnis durchzusetzen, dass sie diese Punkte wieder selbst in Hand nehmen muss und sie hat begonnen, Lösungen zu entwickeln.”

Vor zwei Jahren hat das KAGB den Markt der Sachwertanlagen fast komplett zum Erliegen gebracht. Erst seit Herbst 2014 hat sich die Branche etwas belebt, doch auch seitdem erholt sie sich nur zögerlich.

Die bislang zugelassenen alternativen Investmentfonds (AIF) sind zudem kaum besser als ihre unregulierten Vorgänger, die Prospektqualität ist vielfach sogar deutlich schlechter und trotz der gewaltigen Bürokratie ist eine echte Kontrolle seitens der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) nicht ersichtlich.

Das war der ziemlich düstere Teil 1 der Geschichte. Die Zukunft jedoch sieht deutlich heller aus, denn die Branche scheint sich endlich wieder auf ihre Stärken zu besinnen.

Vermehrt positive Nachrichten

Aktuell mehren sich die positiven Nachrichten. Das betrifft nicht nur die hohe Zahl von rund 60 vormaligen Initiatoren, die mittlerweile mit einer eigenen oder einer Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) den Schritt in die regulierte Welt vollzogen haben, darunter fast alle Häuser mit Marktbedeutung.

Auch die Zahl der neuen Fonds hat nach der erneuten Flaute von Februar bis Mai 2015 ab Juni wieder spürbar zugenommen, nach und nach scheinen die Unternehmen nun endlich die Vertriebserlaubnisse für ihre lange angekündigten Fonds zu erhalten.

Bei den Prospekten zeichnet sich ebenfalls eine Entwicklung in die richtige Richtung ab. Jedenfalls haben unlängst zwei KVGen gegenüber G.U.B. Analyse angekündigt, in die Prospekte ihrer nächsten Fonds anders als bei der AIF-Premiere wieder Prognoserechnungen aufzunehmen und sich auch ansonsten nicht wieder nur an den gesetzlichen Mindestangaben zu orientieren.

Seite zwei: Branchenverband BSI gefordert

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Banken-Studie: USA spielen in anderer Liga als Europa

Europas Großbanken verlieren einer Studie zufolge gegenüber der Konkurrenz aus den USA weiter an Boden. Die zehn größten US-Häuser verdienten im vergangenen Jahr zusammen gut zweieinhalb mal soviel wie ihre Wettbewerber in Europa.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...