Aquila Capital: Windstrom für Google in Schweden

Der Asset Manager Aquila Capital meldet die Akquisition eines großen Windenergieprojekts in Nordschweden. Der Windpark Lehtirova werde 41 Vestas-Anlagen mit einer Kapazität von insgesamt rund 150 Megawatt (MW) umfassen.

Der produzierte Strom wird zum großen Teil an Google verkauft
Der von dem Aquila-Projekt produzierte Strom wird zum großen Teil an Google verkauft

Ab dem Netzanschluss 2018 werde die jährliche Produktion bei etwa 490 Gigawattstunden liegen, so die Mitteilung. Mit einer Tochtergesellschaft des Internetkonzerns Google wurde demnach bereits ein langfristiger Stromabnahmevertrag geschlossen.

Projektierer und Verkäufer ist der Mitteilung zufolge der schwedische Entwickler OX2, der den Windpark als Generalunternehmer schlüsselfertig errichten wird und auch die technische Betriebsführung vor Ort übernimmt. Zur Realisierung des Windprojekts habe der Stromabnahmevertrag mit Google maßgeblich beigetragen. Dieser fixiere langfristig einen festen Verkaufspreis für einen großen Teil des im Windpark zukünftig produzierten Stroms.

Das Investment sei nach der Akquisition von Midtfjellet Vindkraft, Norwegens größtem operativen Windpark, die zweite wesentliche Windenergie-Transaktion für Aquila Capital in Skandinavien innerhalb von acht  Monaten. Der Track Record des Unternehmens im Bereich Windenergie erhöhe sich damit auf fast 900 MW. (sl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.