MIG-Fonds: Börsenstart für Portfoliounternehmen

Das Bioökonomie-Unternehmen Brain AG ist gestern (9. Februar) an der Frankfurter Börse gestartet und damit das erste Portfoliounternehmen der MIG-Fonds am organisierten Kapitalmarkt. Insgesamt konnten 3,61 Millionen Aktien platziert werden.

Michael Motschmann, Vorstand der MIG AG

„Als Venture-Capital-Investor haben wir schon früh das Potenzial der Brain AG erkannt und freuen uns, dass dem Management des Unternehmens mit dem heutigen Gang auf das Frankfurter Parkett ein großer Schritt in der Unternehmensentwicklung gelungen ist“, sagte Michael Motschmann, Vorstand der MIG AG.

Die MIG AG ist seit 2006 mit mehreren ihrer Fonds an Brain beteiligt. Durch die Ausgabe neuer Aktien für den Börsengang beträgt der aktuelle Anteil der Fonds am Grundkapital von Brain nun 15,4 Prozent.

MIG-Anleger unter den Zeichnern

Insgesamt wurden im Rahmen einer Zuteilung für Privatanleger rund 700.000 Aktien von Privatpersonen gezeichnet, darunter viele MIG-Anleger.

MIG-Fonds sind direkt gemanagte Publikumsfonds, die sich an nicht börsennotierten Unternehmen beteiligen. Sie werden von der HMW Emissionshaus AG konzipiert. Aktuell besteht das Beteiligungsportfolio aus 25 Unternehmen. (kb)

[article_line]

Foto: HMW

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.