Anzeige
9. August 2018, 14:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mit LED-Industrieleuchten auf Expansionskurs

Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe aus Oldenburg hat im laufenden Geschäftsjahr 2018 das Neugeschäftsvolumen deutlich steigern können. Zudem wurden eine Umstrukturierung der Gruppe und eine Kapitalerhöhung vorgenommen.

Q7A7180 DLM-Invest Beteiligungspreis 300dpi in Mit LED-Industrieleuchten auf Expansionskurs

Bürogebäude und Produktionsstätte der Deutschen Lichtmiete in Oldenburg.

Der Umsatz wuchs gegenüber dem Vorjahreszeitraum um über 40 Prozent. Damit sei 2018 das bislang erfolgreichste Jahr in der Unternehmensgeschichte der Deutschen Lichtmiete, so eine Mitteilung des Unternehmens.

Ausschlaggebend dafür sind demnach “deutliche Zuwächse bei der Mietkundengewinnung für LED-Industriebeleuchtung und eine gleichzeitig steigende Nachfrage nach ökologischen Investments”. Unter anderem bietet das Unternehmen Privatanlegern über Direktinvestments nach dem Vermögensanlagengesetz den Kauf von LED-Leuchten an, die von der Deutschen Lichtmiete selbst produziert und dann mittelbar an Industriekunden vermietet werden.

Kapitalerhöhung auf 51 Millionen Euro

Der Mitteilung zufolge hat die Gruppe im 2. Quartal ihre rechtliche Unternehmensstruktur geändert. Rückwirkend zum 1. Januar 2018 übernimmt die Deutsche Lichtmiete AG (vormals Deutsche Lichtmiete Holding AG) die Aufgabe einer Konzernmutter. Deren alleiniger Aktionär ist die Deutsche Lichtmiete Beteiligungsgesellschaft mbH (vormals Deutsche Lichtmiete GmbH). Zwei Gesellschaften der Gruppe wurden mit zwei anderen verschmolzen, eine Gesellschaft wurde aus dem Konzern herausgelöst.

Nach einer Kapitalerhöhung in der Deutsche Lichtmiete AG auf 51 Millionen Euro wurden die drei Hauptgesellschaften der Gruppe als Beteiligungen eingebracht. “Die neu entstandene Konzernstruktur ist übersichtlicher und verständlicher, auch im Hinblick auf die Ansprache von zukünftigen Investoren”, heißt es in der Mitteilung.

„Die Forschung zu neuen Technologien und die Expansion unseres Geschäftsmodells sind zeit- und kostenintensiv. Mittelfristig wird sich die Deutsche Lichtmiete daher dem Finanzmarkt öffnen“, sagt Alexander Hahn, Gründer und CEO der Deutsche Lichtmiete AG.

Zwei weitere Unternehmensanleihen geplant

Seit Februar 2018 ist die erste Unternehmensanleihe in der Platzierung. „Vom Gesamtvolumen in Höhe von zehn Millionen Euro wurden bereits über 70 Prozent platziert“, sagt Roman Teufl, Geschäftsführer der Deutsche Lichtmiete Vertriebsgesellschaft für ethisch-ökologische Kapitalanlagen mbH.

„Wir sehen eine stetig steigende Nachfrage nach ökologischen, nachhaltigen Investments. Bedingt durch unser Unternehmenswachstum haben wir einen kontinuierlichen Kapitalbedarf, zum Jahresende planen wir daher zwei neue Anleihen“, so Teufl weiter. Zu der Entwicklung der Direktinvestment-Platzierung enthält die Mitteilung keine konkreten Angaben. (sl)

Foto: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...