14. Mai 2018, 16:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Primus Valor kauft weiter ein

Der derzeit im Vertrieb befindliche Immobilienfonds ImmoChance Deutschland 8 Renovation Plus (ICD 8) des Emissionshauses Primus Valor hat wenige Wochen vor Ende der Platzierungsphase zwei weitere Immobilien-Portfolios erworben.

Primus-valor-2018 01-t Mardo-877 in Primus Valor kauft weiter ein

Vorstand Gordon Grundler: “Von einem Blind Pool kann keine Rede sein.”

In Solingen kaufte der alternative Investmentfonds (AIF) 41 Wohnungen mit einer voll vermieteten Fläche von knapp 2.600 Quadratmetern, teilt das Unternehmen mit. In Heilbronn erwarb der ICD 8 in unmittelbarer Nähe einer bereits im Bestand des Fonds befindlichen Liegenschaft im Herzen der Stadt weitere rund 2.800 Quadratmeter Wohn- und Gewerbefläche. Auch diese seien voll vermietet.

Das Portfolio in Solingen biete aktuell eine Mietrendite von 7,75 Prozent, wobei die Stadt mit 39 von 41 Wohnungen Hauptmieter ist. Der bestehende Mietvertrag läuft noch bis Ende 2018. „Dann bieten sich uns gleich zwei lukrative Optionen. Entweder wir verlängern den Vertrag, oder wir nehmen Sanierungen vor und steigern das Renditepotenzial zusätzlich“, erläutert Primus-Valor-Vorstand Gordon Grundler.

73 Millionen Euro Gesamtinestition

Mit 5,6 Prozent soll die Mietrendite in Heilbronn etwas geringer ausfallen. Hierfür sind Staffelmieten sowie indexierte Mietverträge verantwortlich. Das Emissionshaus verweist hier neben dem günstigen Ankaufpreis auf den positiven Preistrend in Heilbronn sowie die Attraktivität des Gebäudekomplexes inmitten des Zentrums.

Zuvor hatte der ICD 8 in den vergangenen Monaten bereits dreizehn Immobilien-Portfolios in deutschen Mittelzentren erworben und damit nun eine Gesamtinvestition von mehr als 73 Millionen Euro erreicht. “Von einem Blindpool, wie sie viele andere Beteiligungsfonds häufig darstellen, kann bei unserem AIF keine Rede sein“, sagt Grundler. Der Vertrieb des Fonds läuft noch bis zum 31. Mai. Investitionen sind ab 10.000 Euro möglich. (sl)

Foto: Primus Valor

1 Kommentar

  1. Finger weg !

    Kommentar von Regina Meil — 24. Februar 2020 @ 22:45

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Fusion der Provinzial-Versicherungen rückt näher

Die Fusion der Versicherer Provinzial Rheinland und Nordwest steht kurz vor dem Abschluss. Die Anteilseigner hätten sich auf eine Bewertung der Unternehmen und ein Fusionskonzept geeinigt, hieß es am Dienstag in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Der Schritt soll rückwirkend zum 1. Januar 2020 umgesetzt werden.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank übertrifft trotz Gewinnrückgang die Prognosen

Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank hat 2019 auch wegen der Trennung von faulen Krediten in Italien wie erwartet einen Gewinnrückgang verbucht. Das Betriebsergebnis sank um 22 Prozent auf 248 Millionen Euro, wie das im MDax gelistete Geldhaus am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Damit übertraf das Unternehmen allerdings seine bereits gedämpfte Prognose und die Erwartungen von Analysten.

mehr ...

Investmentfonds

Wann Chinas Wirtschaft zur Normalität zurückkehrt

Angesichts von über 80.000 Infektionen und rund 2.700 gemeldeten Todesfällen, die auf den Corona-Virus COVID-19 in mittlerweile mehr als 30 Ländern weltweit zurückzuführen sind, wächst die Angst vieler Menschen vor einer Ansteckung und den wirtschaftlichen Folgen.

mehr ...

Berater

DSGVO – weitere Bußgelder in Millionenhöhe?

Seit dem Inkrafttreten der DSGVO im Mai 2018 werden Datenschutzverstöße immer häufiger geahndet. Auch von der Verhängung von Bußgeldern berichten die Medien in den letzten Monaten immer wieder. Häufig handelt es sich dabei um Forderungen gegen große Konzerne wie Facebook und Google. Gilt das auch für weniger bekannte und weniger große Firmen?

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB: Erneuter Exit-Rekord mit Cloud-Software

Der Private-Equity-Dachfonds RWB International II hat mit der Veräußerung der Anteile an dem US-Software-Unternehmen Anaplan durch einen Zielfonds einen Rückfluss von über 13 Millionen US-Dollar erzielt. Das eingesetzte Kapital wurde dabei mindestens verzehnfacht.

mehr ...

Recht

Berlins Bürgermeister für 75-Prozent-Steuer auf Gewinn bei Bodenspekulation

Bodenspekulanten in Deutschland sollen nach Meinung von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) drei Viertel ihres Gewinns an den Staat abführen müssen. Müller schloss sich am Montag der Forderung von SPD-Chef Norbert Walter-Borjans nach einer sogenannten Bodenwertzuwachssteuer an.

mehr ...