14. Mai 2018, 16:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Primus Valor kauft weiter ein

Der derzeit im Vertrieb befindliche Immobilienfonds ImmoChance Deutschland 8 Renovation Plus (ICD 8) des Emissionshauses Primus Valor hat wenige Wochen vor Ende der Platzierungsphase zwei weitere Immobilien-Portfolios erworben.

Primus-valor-2018 01-t Mardo-877 in Primus Valor kauft weiter ein

Vorstand Gordon Grundler: “Von einem Blind Pool kann keine Rede sein.”

In Solingen kaufte der alternative Investmentfonds (AIF) 41 Wohnungen mit einer voll vermieteten Fläche von knapp 2.600 Quadratmetern, teilt das Unternehmen mit. In Heilbronn erwarb der ICD 8 in unmittelbarer Nähe einer bereits im Bestand des Fonds befindlichen Liegenschaft im Herzen der Stadt weitere rund 2.800 Quadratmeter Wohn- und Gewerbefläche. Auch diese seien voll vermietet.

Das Portfolio in Solingen biete aktuell eine Mietrendite von 7,75 Prozent, wobei die Stadt mit 39 von 41 Wohnungen Hauptmieter ist. Der bestehende Mietvertrag läuft noch bis Ende 2018. „Dann bieten sich uns gleich zwei lukrative Optionen. Entweder wir verlängern den Vertrag, oder wir nehmen Sanierungen vor und steigern das Renditepotenzial zusätzlich“, erläutert Primus-Valor-Vorstand Gordon Grundler.

73 Millionen Euro Gesamtinestition

Mit 5,6 Prozent soll die Mietrendite in Heilbronn etwas geringer ausfallen. Hierfür sind Staffelmieten sowie indexierte Mietverträge verantwortlich. Das Emissionshaus verweist hier neben dem günstigen Ankaufpreis auf den positiven Preistrend in Heilbronn sowie die Attraktivität des Gebäudekomplexes inmitten des Zentrums.

Zuvor hatte der ICD 8 in den vergangenen Monaten bereits dreizehn Immobilien-Portfolios in deutschen Mittelzentren erworben und damit nun eine Gesamtinvestition von mehr als 73 Millionen Euro erreicht. “Von einem Blindpool, wie sie viele andere Beteiligungsfonds häufig darstellen, kann bei unserem AIF keine Rede sein“, sagt Grundler. Der Vertrieb des Fonds läuft noch bis zum 31. Mai. Investitionen sind ab 10.000 Euro möglich. (sl)

Foto: Primus Valor

1 Kommentar

  1. Finger weg !

    Kommentar von Regina Meil — 24. Februar 2020 @ 22:45

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...

Investmentfonds

Silberhandelsvolumen schlägt Gold zum ersten Mal

Das Silberhandelsvolumen auf der Online-Handelsplattform BullionVault hat während der letzten 90 Tage 102,1% des Goldhandelsvolumens ausgemacht. Noch nie zuvor hatte der Silberhandel den Wert des gehandelten Goldvolumens überholt.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...