3. April 2018, 11:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Trotz P&R: Solvium sieht Containermarkt stabil

Der Container-Anbieter Solvium Capital berichtet von einer weiterhin hohen Nachfrage der Reedereien nach Vermietcontainern und einer Auslastung der Boxen zwischen 95 und 99 Prozent.

 in Trotz P&R: Solvium sieht Containermarkt stabil

Solvium-Geschäftsführer Marc Schumann

“Unsere Unternehmensleitung hat in der vergangenen Woche die weltweit größte Containermesse ‘Intermodal Asia 2018’ in Shanghai besucht und hat dort die führenden Container-Vermietgesellschaften, -hersteller und -händler getroffen”, berichten Olaf Will, Vorstand der Solvium Holding AG und Marc Schumann, Geschäftsführer der Solvium Capital GmbH, in einem Schreiben an ihre Vertriebspartner.

“Aus vielen Gesprächen sehen wir unseren Eindruck bestätigt, dass der Markt nach wie vor – trotz der Verwerfungen in Zusammenhang mit einigen P&R-Gesellschaften – sehr stabil ist und attraktive Investitionsmöglichkeiten bietet”, so das Schreiben. Gemeint sind die Insolvenzanträge von drei Gesellschaften des Marktführers P&R vor zwei Wochen.

Auch zukünftig hohe Nachfrage

“Von den Vertretern führender Banken für die Finanzierung des Containergeschäfts haben wir erfahren, dass es auch in Zukunft für Reedereien schwierig ist, Container direkt zu finanzieren”, so das Solvium-Schreiben. Deshalb würden Vermietcontainer nach wie vor gefragt bleiben.

“Als Gründe nennen die Banken, dass der Konzentrationsprozess auf der Reedereienseite zu Klumpenrisiken führt, die weitere Finanzierungen erschweren. Zusätzlich werden die regulatorischen Anforderungen zukünftig größer, da die meisten Länder weltweit die Basel IV-Vorschriften in den nächsten Jahren umsetzen werden.” Dadurch würden nicht nur Finanzierungen schwieriger, auch die Finanzierungskosten steigen. “Wir gehen daher davon aus, dass dies einen positiven Einfluss auf die Mietraten in den nächsten Jahren haben wird”, so Will und Schumann.

Auslastung zwischen  95 und 99 Prozent

Die Auslastung der Vermietcontainer bewege sich mit Raten zwischen 95 und 99 Prozent seit etwas mehr als einem Jahr auf einem Niveau, das einer Vollauslastung gleichkomme. “Insbesondere seit der Insolvenz der südkoreanischen Reederei Hanjin achten Container-Vermietgesellschaften darauf, dass das Verhältnis zwischen Mietraten und Einkaufspreisen nicht über Gebühr sinkt.”

Dadurch ergäben sich immer wieder attraktive Investionsmöglichkeiten, von denen Solvium mit gezielten Käufen von Neu- und Gebrauchtcontainern bereits profitiert hat und auch zukünftig profitieren kann.

Seite 2: Folgen der Hanjin-Insolvenz verarbeitet

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...

Immobilien

Bundesbank sieht in Deutschland weiterhin überhöhte Immobilienpreise

Die Bundesbank sieht trotz eines schwächeren Preisanstiegs im vergangenen Jahr nach wie vor ein überhöhtes Preisniveau am Immobilienmarkt in Deutschland. Auch wenn sich die Preisdynamik in den Städten 2019 abgeschwächt habe, hätten die Preise das fundamental gerechtfertigte Niveau weiterhin übertroffen, schreiben die Währungshüter in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltigkeit hört auf, wenn die Rendite sinkt

Ökologische Nachhaltigkeit hört bei vielen Deutschen auf, wenn es um das eigene Bankkonto geht. Das zeigt eine neue Umfrage der Unternehmensberatung BearingPoint. Deutsche sind dabei im Vergleich an grünen Finanzprodukten deutlich weniger interessiert als Österreicher und Schweizer.

mehr ...

Berater

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep tütet 600 Megawatt Solar-Projektvolumen in den USA ein

Hep, ein baden-württembergisches Unternehmen für Solarparks und Solarinvestments, erweitert die Aktivitäten in den USA und hat sich mit dem lokalen Projektentwickler Solops auf eine zu entwickelnde Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt in den nächsten drei Jahren geeinigt.

mehr ...

Recht

Viele Betriebsrentner müssen auf Entlastung bei Beiträgen warten

Hunderttausende Betriebsrentner müssen voraussichtlich noch Monate auf eine Entlastung bei den Sozialbeiträgen warten. Das geht aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...