19. November 2019, 12:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hannover Leasing erweitert Produktangebot von Corestate

Der Fonds- und Asset Manager Hannover Leasing hat für eine deutsche Versicherungsgruppe einen Teil des “Clouth Quartiers” auf dem Gelände der ehemaligen Clouth Gummiwerke in Köln-Nippes erworben und erweitert damit das Produktangebot um eine weitere Kategorie, teilt dessen Muttergesellschaft Corestate mit.

Lars-Schnidrig CORESTATE K in Hannover Leasing erweitert Produktangebot von Corestate

Corestate-CEO Lars Schnidrig

Corestate vergrößere damit sein Produktangebot um die Kategorie der Stadtquartiere, auch Mixed-Use-Immobilien genannt. Das Projekt stehe exemplarisch für neue Nutzungsarten auf städtischen Bauflächen in Bestlage und die steigende Nachfrage nach neuen Wohn-, Gewerbe und Mischkonzepten. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 80 Millionen Euro.

Lars Schnidrig, CEO Corestate: “Wir erweitern unsere Produktpalette gezielt aufgrund der Nachfrage unserer Kunden nach neuen Investitionslösungen. Beim Stadtquartier können wir unsere langjährige Expertise aus den Assetklassen Wohnen und Gewerbe einbringen. Wir sind überzeugt, dass im Zuge der Urbanisierung und der damit verbundenen Nachverdichtung in den Ballungsgebieten erfolgreiche Wohnprojekte künftig eng mit der Entwicklung von Gewerbeimmobilien verbunden sein werden.”

Das Clouth 104 lasse sich als “Living Office” beschreiben, denn Urbanität und ,,Veedel-Kultur” treffen hier auf Lifestyle-Orientierung, kommunikative “Sharing Spaces” und Loftatmosphäre mit Treffpunkten wie Dachgarten, Innenhof und Gemeinschaftsräumen sowie attraktiven Gastronomieangeboten. Das Objekt spricht Unternehmen an, die eine neue Arbeitskultur pflegen und Wert auf individuelle gestalterische Freiheit legen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Köln wird auch ein besonderer kultureller Beitrag geleistet: Die Künstlerateliers, die sich jahrelang auf dem ehemaligen Clouth-Gelände befanden, sind bei Clouth 104 mit Atelier-Lofts berücksichtigt.

Warner Bros. als Ankermieter

Das Büro-, Gewerbe- und Ateliergebäude Clouth 104 bietet auf einem Grundstück von circa 7.500 Quadratmetern eine Mietfläche von rund 18.593 Quadratmetern sowie eine Tiefgarage mit 203 Stellplätzen. Wichtigster Ankermieter ist die Warner Bros. ITVP Deutschland GmbH, die über 4.600 Quadratmeter Bürofläche angemietet haben. Die ersten Flächen wurden bereits an neue Mieter übergeben. Das Gebäude verfügt über eine Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen DGNB. Eine Carsharing-Station mit E-Ladestelle befindet sich direkt im Gebäude.

Das Objekt grenzt direkt an das Agnesviertel und damit an die nördliche Innenstadt. Das Zentrum von Nippes, die Neusser Straße mit weiterer Infrastruktur, die Flora und der Wilhelmplatz sind fünf Gehminuten entfernt, der Hauptbahnhof zwei Kilometer.

Verkäuferin ist die Clouth 104 Grundstücksgesellschaft mbH, ein Joint-Venture der Projektentwicklungsgesellschaft Kairos Real Estate Development GmbH (KairosRed) und der Fundament Projektentwicklung GmbH. KairosRed wird in Clouth 104 weiterhin aktiv sein und betreibt auf ca. 3.500 Quadratmetern unter anderem Veranstaltungs- und Co-Workingflächen, das Hotel und die Tiefgarage. 

Foto: Corestate

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Policen Direkt erweitert Geschäftsführung

Philipp Kanschik und Christopher Gentzler verstärken zum 01. Januar 2020 die Geschäftsleitung der Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH. Zusammen mit der bestehenden Geschäftsführung werden sie den Ausbau des zuletzt stark gewachsenen Maklergeschäfts weiter vorantreiben.

mehr ...

Immobilien

McMakler knackt die Milliarden-Marke

Beste Stimmung auf dem Immobilienmarkt: Die Branche spricht bereits vom Superzyklus und ein Ende des Booms sehen Experten derzeit nicht. Diese Entwicklung spiegelt sich auch im Jahresrückblick von McMakler wider.

mehr ...

Investmentfonds

CoCo-Markt: solider Start nach Performance-Rekord in 2019

Das Jahr 2019 wurde zum performancestärksten Jahr für die Anlageklasse der CoCo-Anleihen – und dies direkt nach dem bisher einzigen Jahr mit einer negativen Performance für den CoCo-Markt. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies ein Plus von 15,3 Prozent beim ICE BofAML Contingent Capital Index (hedged in EUR) und einen Kurszuwachs von 19,3 Prozent bei der EUR-Tranche des Swisscanto (LU) Bond Fund COCO.

mehr ...

Berater

Generali erstmals unter den Top 100 der nachhaltigen Unternehmen weltweit

Generali wird in der Rangliste von Corporate Knights „2020 Global 100 Most Sustainable Corporations“ erstmals aufgeführt, der Rangliste der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert Umsatz zum fünften Mal in Folge

Die RWB Group hat im Jahr 2019 bei Privatanlegern und institutionellen Investoren insgesamt mehr als 77,5 Millionen Euro platziert. Mehr als drei Viertel des platzierten Kapitals entfallen auf das Kerngeschäft der Private-Equity-Dachfonds.

mehr ...

Recht

Scholz’ Finanzsteuer auf EU-Ebene in Gefahr

Die von Bundesfinanzminister Olaf Scholz geplante Finanztransaktionssteuer trifft bei den EU-Partnern auf heftigen Widerstand. Scholz’ Vorschlag sei “so nicht akzeptabel”, sagte der österreichische Finanzminister Gernot Blümel am Dienstag in Brüssel. Nötig sei ein neuer Vorschlag, sonst werde Österreich bei der Steuer nicht mitmachen.

mehr ...