29. Dezember 2019, 15:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hannover Leasing kauft “New Babylon” in Den Haag für dänischen Investor

Das Immobilienunternehmen Corestate Capital Holding hat über seine Tochter Hannover Leasing erstmals ein Objekt für die große dänische Pensions- und Versicherungsgesellschaft PFA Pension erworben und übernimmt auch das Asset Management.

Bildschirmfoto-2019-12-23-um-15 02 17 in Hannover Leasing kauft New Babylon in Den Haag für dänischen Investor

Das Objekt wurde 1978 gebaut und 2012 saniert.

Es handelt sich um den Bürokomplex “New Babylon” im Zentrum von Den Haag (Niederlande) in direkter Nachbarschaft zum Hauptbahnhof und ab 2020 auch zum niederländischen Parlament. Das “New Babylon” wurde 1978 gebaut, 2012 intensiv saniert sowie neupositioniert und zählt durch sein ikonisches Design zu den prägenden Gebäuden der Skyline von Den Haag, so eine Mitteilung von Corestate.

Das “New Babylon” hat eine Gesamtmietfläche von über 40.000 Quadratmetern. Aufgrund des steigenden Interesses internationaler Unternehmen an diesem Standort und der künftigen Nähe zum niederländischen Parlament bieten vor allem die Leerstandsflächen (18 Prozent) ein starkes Mietsteigerungspotenzial, heißt es in der Mitteilung.

Aktuell knapp zehn Millionen Euro Jahresmiete

Die Jahresmiete liegt bei Vollvermietung bei knapp 10 Millionen Euro. Der aktuelle Mietermix ist diversifiziert und langjährig verpflichtet mit einer Vielzahl internationaler und nationaler Unternehmen aus den Bereichen Business Services, Forschung/Technologie sowie Industrie und Rohstoffe. Hauptmieter sind TNO (Forschungsorganisation der niederl. Regierung), Property Works (Anbieter von Co-Working-Arbeitsflächen) und NLO (Patentanwaltskanzlei).

Verkäufer ist Icon Real Estate, der das Objekt maßgeblich weiterentwickelt hat zu einem Full-Service-Komplex mit großem Konferenz- und Besprechungszentrum, modernster Fitnesseinrichtung und vielfältigem Gastronomieangebot. Signing und Closing des Share Deals erfolgten am 19. Dezember 2019.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Sturmtief Kim holt aus – was zahlt die Versicherung?

Sturmtief Kim zeigt sich gestern und heute von seiner ungemütlichen Seite. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor teilweise schweren Sturmböen, die mit bis zu 100 Stundenkilometern über weite Teile Deutschlands hinwegfegen. Trotz aller Wetterkapriolen muss keiner Angst um sein Hab und Gut haben, denn Sturmschäden werden grundsätzlich von den Gebäude-, Hausrat- und Kaskoversicherungen abgedeckt. Welche Versicherung bei welchem Sachschaden einspringt, erläutern die ARAG Experten.

mehr ...

Immobilien

Hypoport verkauft eigene Aktien: Künftige Übernahmen im Visier

Der Finanzdienstleister Hypoport hat für künftige Übernahmen eigene Aktien verkauft. Warum und an wen.

mehr ...

Berater

Wer erbt bei Verteilung des Vermögens nach einzelnen Gegenständen?

Hat der Erblasser in seinem Testament sein gesamtes Vermögen nach Einzelgegenständen unter den bedachten Personen aufgeteilt, ist in der Regel anzunehmen, dass er eine Erbeinsetzung bezweckt hat. Allerdings folgt daraus nicht, dass alle benannten Personen zu Erben berufen sind. Darauf weist die Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V. (DVEV) als Folge eines Urteils des OLG Oldenburg hin.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium: Gutachter bestätigt Rendite-Zwischenstand über Plan

Die Rendite der ersten Investitionen in Höhe von sechs Millionen Euro für das aktuelle Angebot Logistik Opportunitäten Nr. 1 von Solvium Capital liegt deutlich über der Zielmarke. Das bescheinige die aktuelle „nachgelagerte Investitionsbeurteilung“ einer Prüfungsgesellschaft. Die Platzierung der Vermögensanlage schreitet derweil voran.

mehr ...

Recht

Maklerkosten: ZIA fordert deklaratorische Maklerklausel

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, begrüßt den aktuellen Gesetzentwurf über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser. Gleichzeizig kritisiert er jedoch ein entscheidendes Detail.

mehr ...