KGAL kauft Immobilie „Kontor II“ in Leipzig

Der Investment- und Asset-Manager KGAL hat einen dritten Bürokomplex in Leipzig erworben. Das Objekt „Kontor II“ liegt im Graphischen Viertel und wurde für einen europaweit engagierten Immobilien-Spezial-AIF gekauft.

Bürohaus „Kontor II“ in Leipzig.

“Leipzig wächst und verjüngt sich, sodass die Aussichten für gewerbliche Immobilien sehr positiv sind“, erklärt André Zücker, Geschäftsführer Immobilien der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG. Kontor II zeichne sich zudem durch sehr namhafte Mieter und langfristig laufende Verträge aus. Zücker: „Leipzig ist für die KGAL ein wichtiger Standort, den wir ausbauen werden.“

Kontor II ist ein achtgeschossiges Bürogebäude mit einer Fläche von rund 16.800 Quadratmetern. Es wurde 1996 gebaut und 2007 modernisiert. Es besteht aus einem Alt- sowie einem Neubau und ist im Stahlskelettbau hergestellt und mit Glaselementen wie auch Klinker gestaltet.

Langfristige Verträge

Zu den Mietern zählen Versicherungen sowie Finanzdienstleister, die langfristige Verträge abgeschlossen haben. In der Nachbarschaft sind wissenschaftliche Institute, das Universitätsklinikum Leipzig wie auch Museen, Restaurants und Einzelhandelsgeschäfte.

Das Bürogebäude ist sehr gut an den Öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen. Zudem liegt es an einer zentralen Verkehrsachse. Verkäufer ist ein Immobilienspezialfonds, der von der DIC Asset AG gemanagt wird.

Die KGAL hatte im vergangenen Jahr als erste Büroimmobilie in Leipzig das “Stadtfenster” direkt gegenüber der Thomaskirche gekauft. Das Gebäude hat 22.300 Quadratmeter Mietfläche.

Foto: ©Thilo Kühne 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.