4. September 2019, 14:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KGAL sichert Trophy-Immobilie für Einstieg in Prag

Die KGAL hat für einen paneuropäischen Immobilien-Spezial-AIF das Bürogebäude DRN in Prag erworben. DRN vereint mehrere Qualitätsmerkmale einer Immobilie wie die zentrale Lage, das moderne Konzept und die anspruchsvolle Architektur in einem Objekt.

DRN Aussenansicht KGAL 3 in KGAL sichert Trophy-Immobilie für Einstieg in Prag

Mit dem Ankauf folgt die KGAL ihrer Strategie europaweit in 1A-Lagen zu diversifizieren. Das Objekt ist das erste Investment in Tschechien. Der Fonds hält Gewerbeimmobilien in Deutschland, Österreich, Irland, Ungarn, den Niederlanden, Polen und Tschechien.

DRN erfüllt zahlreiche Investmentkriterien auf hohem Niveau

Der Name ist Programm: Das DRN (Deutsch: Grasbüschel) besteht aus einem Neubau mit einer begrünten Fassade und dem Schönkirchovský Palace von 1734. Beide Gebäude sind hochwertig ausgebaut und mit einem besonderen Anspruch an die Architektur gestaltet.

„Das DRN-Ensemble ist ein Solitär unter den gewerblichen Immobilien“, betont André Zücker, Geschäftsführer Immobilien der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG. „Es vereint Zweckmäßig-keit mit einer hochwertigen Architektur und Tradition mit der Moderne.“

Das DRN sei zudem eines der attraktivsten Bürogebäude in Prag, weil es zahlreiche Investmentkriterien auf höchstem Niveau erfülle.

Dachterrasse mit Blick auf die Prager Altstadt

Das DRN liegt im Zentrum Prags, in unmittelbarer Nähe zum Prager Nationaltheater, zur Karlsbrücke und zum Wenzelsplatz. Die zentrale Metrostation Národní třída ist 300 Meter entfernt. Das Objekt ist nahezu vollständig vermietet und wird derzeit von 13 Mietern genutzt.

Ein Coworking-Anbieter bietet moderne Arbeitsplätze, die den Anforderungen junger Unternehmen und der Generation der Millennials entsprechen. Einzelhandels-flächen, Gastronomie sowie Terrassen runden das Angebot ab. Die Mietfläche beträgt insgesamt 12.595 Quadratmeter, wovon 2.290 auf den Altbau und 10.305 auf den Neubau entfallen.

Tschechien gewinnt an Bedeutung

Tschechien ist ein attraktiver Standort für gewerbliche Immobilien. Das Land erhält seit 2011 von der Ratingagentur Standard & Poor’s kontinuierlich die Bewertung AA-. Das ist das beste Ergebnis in Mittel- und Osteuropa (CEE).

Die Experten der KGAL gehen davon aus, dass Trophy-Objekte wie das DRN langfristig das Spitzensegment im Markt anführen werden.

DRN wird in einen internationalen Immobilien-Spezial-AIF der KGAL aufgenommen. Der Fonds hält damit Immobilien in sechs europäischen Hauptstädten. Dies sind: Berlin, Budapest, Dublin, Prag, Warschau, Wien. Verkäufer des Objekts ist der tschechische Projektentwickler SEBRE. Berater der KGAL waren: White & Case, TPA, Arcadis und CBRE.

 

Foto: KGAL

1 Kommentar

  1. Prag ist ein Interessanter Markt. Ich sehe da noch enormes Wachstumspotential.

    Nur über den optischen Einklang mit dem bestehenden Immobilien um das Objekt könnte man sich streiten.

    Kommentar von Pierre — 7. September 2019 @ 17:36

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Wir sind keine Treppenterrier“

Cash. sprach mit Klaus Hermann, Versicherungskaufmann und Entertainer, über Herrenwitze, Selbstironie, Anglizismen, Unwörter und seine Liebe zur Versicherungsbranche.

mehr ...

Immobilien

Temporäres Wohnen: Wann sich das Konzept für wen lohnt

Das Angebot am Markt für temporäres Wohnen wächst. Die Konzepte bieten Nutzern kleine, möblierte Apartments, die sich durch Komfort und Zugänglichkeit auchzeichnen. Savills zeigt am Beispiel Berlin, dass die Apartments günstiger als Ein-Raum-Wohnungen sind, insofern die Wohndauer nicht mehr als drei Jahre beträgt. 

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Das Bankenmonopol auf Kontodaten endet – doch die Kunden sind ahnungslos

„PSD2? Nie gehört!“ Trotz anderthalb Jahren Vorlaufzeit und einer breiten Medienberichterstattung sind die neue EU-Zahlungsdienste-Richtlinie PSD2 und ihre Auswirkungen bei vielen deutschen Verbrauchern überhaupt nicht präsent.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsexperte Bernd Dellbrügge verstärkt Führungsteam der Real Exchange AG

Die Real Exchange AG (REAX), Spezialist für Anlagevermittlung und -beratung institutioneller Immobilienanlagen, hat Bernd Dellbrügge zum neuen Director Institutional Sales ernannt. Er berichtet direkt an den REAX-Vertriebsvorstand Heiko Böhnke.

mehr ...

Recht

Gehwegsanierung: Wer muss was bezahlen?

Schön, wenn die Gemeinde den Bürgersteig vor dem Haus neu teert oder pflastert. Gar nicht schön, wenn dann eine Rechnung im fünfstelligen Bereich ins Haus flattert. Müssen die Hausbesitzer bzw. die Anwohner die Kosten übernehmen? 

mehr ...