Lloyd Fonds: „Wir sind wie ein Re-Start-Up“

Lloyd Fonds, einst ein führende Initiator geschlossener Fonds, stellt sich neu auf. Cash. sprach mit den Vorständen Klaus M. Pinter und Jochen Sturtzkopf. Das Gespräch führte Stefan Löwer.

Die Lloyd-Fonds-Vorstände Klaus M. Pinter (links) und Jochen Sturtzkopf.

Cash.: Was ist im vergangenen Jahr bei Lloyd Fonds passiert?

Pinter: 2018 war ein ereignisreiches Jahr für die Lloyd Fonds AG, ein Jahr der Neuausrichtung zu einem aktiven Vermögensverwalter.

Ende 2017 war der langjährige Vorstandsvorsitzende ausgeschieden und ich habe ab Januar zunächst allein und seit Juli 2018 zusammen mit Jochen Sturtzkopf die Führung des Unternehmens übernommen.

Im März haben die DEWB AG und Investmentfonds, die von dem Hamburger Portfolioverwalter SPSW Capital GmbH gemanagt werden, als neue Ankeraktionäre das Aktienpaket des vorherigen Hauptaktionärs übernommen.

Zudem wurde der Aufsichtsrat neu besetzt und wir haben die Strategie zur Neuausrichtung der Lloyd Fonds AG zum aktiven Vermögensverwalter erarbeitet, die auf der Hauptversammlung im August 2018 vorgestellt und beschlossen wurde.

Seite zwei: Eckpunkte der neuen Strategie

1 2 3 4 5 6Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.